Bayern 2

radioWissen Schule und Jugendbewegungen

Schulklasse einer Mädchenschule um 1905. | Bild: picture-alliance / Mary Evans Picture Library

heute, 27.06.2022
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Geschichte der Schule
Elitenbildung - Volksbildung

Jugendbewegungen in der Weimarer Republik
Romantik und Rebellion

Das Kalenderblatt
27.6.1971
Polizeiruf 110 startet
Von Thomas Grasberger

Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App und ist als Podcast verfügbar.

Die Geschichte der Schule - Elitenbildung - Volksbildung
Autorin: Brigitte Kohn / Regie: Irene Schuck
Schule hat viel geleistet - die flächendeckende Alphabetisierung zum Beispiel. Sie hat aber auch viel verbrochen - die Leidensgeschichten von Schülern und Lehrern füllen Bände. Lange Zeit ein Privileg für die Eliten, erreichte die Schule immer breitere Kreise und ist in modernen komplexen Industriegesellschaften für alle da. Antike und Christentum, Naturwissenschaft und Technik bis hin zur Digitalisierung haben unsere Bildungsvorstellungen geformt. Alle gesellschaftlichen Veränderungen und Konflikte haben sie verändert und geprägt und die Schule zu dem gemacht, was sie bis heute ist - ein spannender und spannungsgeladener Erfahrungsraum, der von den Anforderungen und Widersprüchen erzählt, denen Menschen als Kulturwesen unterworfen sind.
Erstsendung 11. November 2019

Die Jugendbewegungen in der Weimarer Republik - zwischen Romantik und Rebellion
Autor: Markus Mähner / Regie: Frank Halbach
Jugendbewegungen - heute löst der Begriff gerne kontroverse Assoziationen aus: von nackten Blumenkindern bis hin zu reaktionären paramilitärischen Vereinigungen. Aber auch Pfadfinder kommen einem in den Sinn - mit ihrem Paradetrio Tick, Trick und Track.
Doch als all jene Gruppierungen Anfang des 20. Jahrhunderts, die heute unter den Oberbegriff "Jugendbewegung" fallen, entstanden, hatten sie alle letztlich nur einen gemeinsamen Wunsch: etwas anders zu machen als die Elterngeneration. Dem militärischem Gehorsam des Kaiserreichs und dem bedingungslosen Glauben an Technik und Industrialisierung setzen sie die Werte Eigenverantwortlichkeit, innere Wahrhaftigkeit und Rückbesinnung auf die Natur entgegen. Doch diese Werte wurden sehr unterschiedlich umgesetzt - und am Ende der Weimarer Republik politisch missbraucht.
Erstsendung 9. November 2015

Moderation: Florian Kummert
Redaktion: Thomas Morawetz

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.