Bayern 2

Bayerisches Feuilleton Väter und Söhne

Samstag, 14.05.2022
08:05 bis 09:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Väter und Söhne - oder: Söhne und Väter - oder: Hauptsache gesund!
Von Thomas Kernert

Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App und ist als Podcast verfügbar.

Worum genau es geht, wenn es um Väter und Söhne geht, weiß eigentlich niemand so genau. Um eine Beziehung, eine Abhängigkeit, einen Kampf? Eine Tragödie, eine Komödie, eine Soap-Opera? Eine Rache, eine Wiedergutmachung, einen Waffenstillstand? Oder um alles zusammen? Und somit um ein Puzzle mit zu vielen Teilen, als dass sich daraus ein sinnfälliges Bild ergäbe?

Fakt ist: Söhne stehen generell nur noch an zweiter Stelle. Wer einigermaßen bei Verstand ist, wünscht sich heute eine Tochter. Töchter schreien als Babys weniger und werden seltener krank, geben später weniger Widerworte, sind schulisch meist erfolgreicher, besitzen mehr emotionale Intelligenz, ernähren sich gesünder, wollen nicht ihre Väter umbringen und ihre Mütter heiraten, sondern kümmern sich auch als Erwachsene noch um ihre langsam dement werdenden Oldies.

Selbiges gilt analog für Väter: Die längste Zeit als selbstgefällige Zentralgestirne im Scheinzentrum der Familie posierend, scheint ihr Sein heute, scheint ihre Expertise heute, scheint ihre Stellung heute eher… verzichtbar. Braucht man sie noch? Biologisch ja, aber darüber hinaus? Oder gehören auch sie, wie ihre Söhne, längst zur Kategorie: Hauptsache gesund? Thomas Kernert, Vater von vier Söhnen und einer Tochter, rechtfertigt sich.

(BR 2022)

Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen

Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden. Wir schätzen Originale in der schönen neuen Medienwelt der "Unauffälligen". Wir bieten radiophone Geschichten mit Gedankenstoff und Spielraum für Gefühle. Als journalistisches Genre hat das Bayerische Feuilleton eine anspruchsvolle Tradition.