Bayern 2

Notizbuch Familien-Pflegezeit

Symbolbild: Häusliche Pflege durch Angehörige | Bild: picture-alliance/dpa

Mittwoch, 12.12.2012
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die Solo-Selbstständigen – Porträt eines Stehcafé-Betreibers /
Über 100.000 Selbstständige müssen mit Hartz IV aufstocken; Studiogespräch mit Prof. Mark Trappmann, IAB Nürnberg /
Selbständige vernachlässigen ihre Altersvorsorge – Die Debatte um eine Rentenversicherungspflicht /
Nah dran: Freigestellt auf eigene Kosten – Wer nimmt Familien-Pflegezeit in Anspruch? /
Wenn Schüler Lebensmittel spenden – Was wird gespendet, was hilft wem? /
Durch "Crowd-Funding" ein Projekt verwirklichen /
Zauberwort Projekt: Wie der Projekt-Horizont das Arbeiten und Denken verändert; Studiogespräch mit Prof. Axel Haunschild, Universität Hannover /
Notizbuch Service:
Pflegeurlaub und Pflegezeit: Welche Ansprüche haben Arbeitnehmer, wenn ein naher Familienangehöriger pflegebedürftig wird? Studiogespräch mit Regina Bell, Fachanwältin für Arbeitsrecht München /
Frostschutz für die Hände – Welche Handcreme ist die richtige? /
Kurz vor 12: Glosse
Moderation: Mathias Knappe
11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar

Nah dran: Freigestellt auf eigene Kosten - Wer nimmt Familien-Pflegezeit in Anspruch?

Pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Fällen, so lange es geht, zuhause betreut – zwar unter Inanspruchnahme ambulanter Dienste, aber doch in erster Linie von den eigenen Familienangehörigen. Es sind fast immer die Frauen, die sich um ihre pflegebedürftigen Eltern oder Schwiegereltern kümmern. Auf der Strecke bleibt dabei nicht selten das eigene berufliche Fortkommen. Die sogenannte "Familien-Pflegezeit", eingeführt zum 1. Januar 2012, soll hier Abhilfe schaffen. Sie gibt pflegenden Angehörigen das Recht, beruflich eine Auszeit zu nehmen oder in Teilzeit zu gehen. Nach dem Ende der Pflegezeit haben sie ein Rückkehrrecht auf den alten Arbeitsplatz. Die entscheidende Einschränkung dabei: Nur wenn der Arbeitgeber zustimmt, kann die Pflegezeit in Anspruch genommen werden. Und die vorgesehene Aufstockung seines Teilzeitgehalts während der Pflegezeit muss der Arbeitnehmer selbst finanzieren, indem er vorher oder im Anschluss daran entsprechend mehr arbeitet. Walter Kittel zieht eine Bilanz nach knapp einem Jahr Familien-Pflegezeit.