Bayern 2

radioWissen Napoleon und der Russlandfeldzug

Kaiser Napoleon I. von Frankreich | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 10.12.2012
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Napoleon Bonaparte
Der Emporkömmling

Napoleons Russlandfeldzug
Hölle auf Erden

Das Kalenderblatt
10.12.1868
Erste Ampel der Welt in London
Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar

Napoleon Bonaparte - Der Emporkömmling
von Klaus Uhrig
Keiner hätte gedacht, dass so einer mal Kaiser werden könnte: Napoleon Bonaparte, geboren als Sohn eines kleinen Adeligen auf der Insel Korsika. Keine besonders gute Startposition. Aber Napoleon beißt sich durch - und steht immer auf der Gewinnerseite. Er macht Karriere im Militär, dient sich der neuen Revolutionsregierung an. 1799 ist Schluss mit Revolution: Napoleon übernimmt selbst die Macht in Frankreich. Erst als „Erster Konsul“, eine Art Diktator auf Zeit. 1804 lässt er sich zum Kaiser krönen. So kometenhaft sein Aufstieg ist, so tief ist Napoleons Fall. 1812 beherrscht er weite Teile Europas, zwei Jahre später muss er in die Verbannung, nach Elba. Er bäumt sich noch einmal auf, kehrt zurück, übernimmt die Macht in Frankreich. Am Ende scheitert er wieder. Der Emporkömmling, Kaiser der Franzosen, mächtigste Mann Europas stirbt einsam im Exil auf St. Helena.

Napoleons Russlandfeldzug - Hölle auf Erden
von Pia Fruth
Ende Juni 1812 marschierte die bis dahin größte europäische Armee aller Zeiten in Russland ein. Für seinen Feldzug gegen den Zaren hatte Napoleon Bonaparte mehr als eine halbe Million Soldaten mit 200.000 Pferden aus fast allen europäischen Ländern rekrutiert. Auch die deutschen Rheinbundstaaten mussten für den französischen Kaiser 120.000 junge Männer zu den Waffen zwingen. Nur etwa 1.000 von ihnen kehrten im darauffolgenden Winter krank, verwundet oder verstümmelt zurück. Die übrigen wurden Opfer einer beispiellosen militärischen Katastrophe, mit der sich das Ende von Napoleons Machtfantasien ankündigte. Bei 37 Grad unter Null erfroren im November 1812 allein in der Stadt Vilnius im heutigen Litauen 35.000 Soldaten, die meisten in leichten Sommeruniformen.

Redaktion: Brigitte Reimer
Manuskripte bestellen (Bayern 2 Hörerservice)
www.br.de/radio/bayern2/service/manuskripte/manuskripte-bestellen

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.