Bayern 2

radioWissen Von Begeisterung und dem rechten Maß

Ein Kind, das vor Begeisterung in die Luft springt | Bild: colourbox.com

Mittwoch, 29.09.2021
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Begeisterung
Kindlich, kostbar, intensiv

Das rechte Maß
Balance und Beschränkung

Das Kalenderblatt
29.9.1650
Henry Robinson gründet das erste Eheanbahnungsinstitut
Von Sebastian Kirschner
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App und ist als Podcast verfügbar.

Begeisterung - kindlich, kostbar, intensiv
Autorin: Anja Mösing / Regie:
Für Kinder ist sie das Normalste der Welt: Begeisterung! Sie gehört zur Grundausstattung unserer Kindheit. Neugier ist die Triebfeder, mit der wir uns als kleine Kinder durch die Welt bewegen. Nur mit neugieriger Hingabe können kleine Menschen all das Neue in sich aufnehmen, auf das sie täglich stoßen: Wie ein Teebeutel konstruiert ist zum Beispiel, wie der Beutel in seinem kleinen Teebeutel-Tütchen sitzt, was für ein kleines Fähnchen an ihm festgebunden ist. All das kann ein einjähriges Kind leicht eine Stunde lang zu hingebungsvoller Forschung anregen. Denn Begeisterung muss nicht laut sein. Darauf weist André Stern in seinen Veröffentlichungen hin, die sich intensiv mit der Erhaltung der spontanen Veranlagungen von Kindern beschäftigen. Für Stern ist klar, dass kindliche Begeisterung eine enorm wichtige Ressource ist, von der wir als Erwachsene zehren. Wie aber können wir die intensive Hingabe aus Kindertagen ins Erwachsenenalter retten? Wir würden damit kostbaren Dünger fürs Gehirn gewinnen!

Das rechte Maß - Balance und Beschränkung
Autorin: Justina Schreiber / Regie: Axel Wostry
Wenn Versuchungen locken, "Nein" sagen zu können, gilt seit der Antike als wichtige Tugend. Doch in modernen Überfluss-Gesellschaften, die das Außergewöhnliche feiern, klingt die Parole "Immer schön das rechte Maßhalten!" nach freudloser Askese. Dabei geht es ja um einen Mittelweg, um ein "Nicht zu viel, aber genug!" Trotzdem ist Mäßigung keine leichte Sache. Wer völlernd über die Stränge schlägt, lässt seiner Gier freien Lauf. Wer rechtzeitig mit dem Essen aufhört, muss sich vielleicht beschränken. Es bedarf dann der bewussten Willensentscheidung: Stopp! Dass Menschen lernen, ihre Triebe, Bedürfnisse und Gefühle zu regulieren, gehört zum Kerngeschäft der Psychotherapie - nicht nur, wenn es um Süchte oder ähnlich entgleistes Verhalten geht. Die sogenannte positive Psychologie versucht das "gute" Potential zu wecken, das in jedem Menschen schlummert. Dazu gehört die Überzeugung: nur wer seine Grenzen kennt und achtet, kann ein einigermaßen selbstbestimmtes Leben führen. Und wenn die emotionale Balance dann Pi mal Daumen stimmt, heißt der Lohn für die Mühe: Zufriedenheit.
Erstsendung: BR 2019

Moderation: Florian Kummert
Redaktion: Susanne Poelchau

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.