Bayern 2

radioWissen Viren und Bakterien

Bakterien unter dem Mikroskop | Bild: colourbox.com

Freitag, 23.07.2021
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Viren
Killer! Und Lebensretter

Bakterien
Gefahr im Biofilm

Das Kalenderblatt
23.7.1697
Erste deutsche Klassenlotterie
Von Martin Trauner
Als Podcast und in der neuen Bayern 2 App verfügbar

Viren - Killer! Und Lebensretter
Autorin: Daniela Remus / Regie: Christiane Klenz
Ob Pilze, Pflanzen, Tiere oder Menschen: sie alle können von Viren befallen werden. Sie sind deshalb neben Bakterien die wichtigsten Erreger von Infektionskrankheiten. Aber erst im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts gelang es Wissenschaftlern wie Friedrich Loeffler diese kaum sichtbaren Krankheitserreger zu identifizieren. Mittlerweile haben Forschende rund 3000 verschiedene Viren entdeckt. Im Gegensatz zu Bakterien sind diese kleinen lebendigen Einheiten auf andere Lebewesen angewiesen, um zu überleben und sich zu vermehren. Strenggenommen gehören sie deshalb gar nicht zur Kategorie der Lebewesen. Das ist auch ein entscheidender Grund dafür, warum es so schwierig ist, Medikamente gegen Viruserkrankungen, wie z.B. Covid-19 zu entwickeln. Denn Viren kapern die Zellen ihrer Wirte und können sich damit vor den meisten medikamentösen Angriffen schützen.

Bakterien - Gefahr im Biofilm
Autorin: Maike Brzoska / Regie: Frank Halbach
In der Küchenspüle, an Duschvorhängen, auf Kathetern, an Schiffsrümpfen, auf unseren Zähnen - überall da, wo es längere Zeit feucht ist, entsteht ein Biofilm. Dieser gelartige, oft grün-gelbliche Belag ist erstaunlich robust und besteht aus unzähligen kleinsten Lebewesen, zum Beispiel Bakterien. Das sind Einzeller, die sich durch Zellteilung vermehren. Ein Bakterium alleine ist allerdings wenig wehrhaft. Erst im Verbund mit anderen Mikroorganismen werden sie widerstandsfähig, zum Beispiel im Biofilm. Dabei handelt es sich um komplexe Lebensgemeinschaften, einer Stadt nicht unähnlich. So bauen die Bakterien Schutzwälle nach außen, um sich vor Eindringlingen zu schützen. Auch legen sie im Inneren Flüsse an, um alle Bewohner mit Nährstoffen zu versorgen. So eingebettet können manche Bakterien sowohl unserem Immunsystem als auch Antibiotika trotzen. Deshalb suchen Wissenschaftler weltweit nach Möglichkeiten, krankmachende Biofilme zu bekämpfen. Bis es so weit ist, bleibt aber leider nur eines: regelmäßig putzen.

Moderation: Birgit Magiera
Redaktion: Matthias Eggert

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.