Bayern 2

Zeit für Bayern Akustische Reisen durch Bayerns Regionen

Wamsler-Herd in einer Wohnküche um 1900 | Bild: Fa. Wamsler, Ismaning

Samstag, 10.07.2021
12:05 bis 13:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Unentdeckte Schätze
Historische Kulturlandschaften in Bayern
Von Tanja Oppelt

Entspannung in der Küche
Revolutionäre bayerische Haushaltshilfen
Von Andreas Höfig

Wiederholung um 21.05 Uhr
Als Podcast und in der neuen Bayern 2 App verfügbar

Unentdeckte Schätze
Historische Kulturlandschaften in Bayern
Von Tanja Oppelt

Verlassene Steinbrüche, Jahrhunderte alte Hohlwege im Wald, Sühnekreuze aus dem Mittelalter oder ehemalige Hutanger mit stattlichen Eichen - es gibt in Bayern unzählige dieser historischen Zeugnisse. Sie geben Auskunft darüber, wie die Menschen in vergangenen Jahrhunderten gelebt und gewirtschaftet haben. Die Existenz dieser Kulturlandschaftselemente ist oft bedroht, denn viele sind bisher nicht erfasst und fallen weder unter den Denkmal- noch unter den Naturschutz.
Rund 80 Ehrenamtliche in Franken und der Oberpfalz haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese alten Zeugnisse zu finden, sie zu erfassen und zu ihrer Bewahrung beizutragen. In diesem Feature besuchen wir die Menschen und das, was sie entdeckt haben. Wir machen einen Ausflug zu verlassenen Kelleranlagen im Landkreis Bamberg. Wir suchen Spuren historischen Weinanbaus rund um Weißenburg. Wir hören Schauergeschichten über ein altes Sühnekreuz in Feucht. Und wir berichten über widerstreitende Interessen und eine konkrete Bedrohung: Im Landkreis Neumarkt soll ein historischer Hohlweg einem ausgebauten Wirtschaftsweg weichen, weil die Waldbesitzer dies so wollen. Naturschützer versuchen, das zu verhindern.

Entspannung in der Küche
Revolutionäre bayerische Haushaltshilfen
Von Andreas Höfig

Waschen, Kochen, Kühlen - Entlastung von Hausarbeit ist seit Jahrzehnten ein großes Thema - und bayerische Firmen waren in vielen Bereichen Wegbereiter. 1767 beispielsweise hat der Regensburger Theologe J. C. Schäffer die "Rührflügelmaschine" erfunden, die Vorläuferin der ersten Waschmaschine. Für die Hitze in der Küche dagegen sorgte der sogenannte Sparherd, Ende des 18. Jahrhunderts entwickelt durch den amerikanisch-bayerischen Grafen Rumford. Im 19. Jahrhundert entscheidend verbessert und industriell umgesetzt durch die Münchner Firma Wamsler. Die Firma war einst Hoflieferant und besteht noch heute. Noch revolutionärer war die Erfindung der Kühltechnik. 1873 erhielt der aus Berndorf bei Kulmbach stammende und in München lehrende und arbeitende Carl von Linde darauf das bayerische Patent. Nicht nur bayerisches Bier konnte nun unabhängig von der Jahreszeit und Witterung gebraut werden. Auch das Verfallsdatum von verderblichen Lebensmitteln verlängerte sich immens. Letztlich war es die Elektrifizierung die den entscheidenden Schub zur Mechanisierung der Hausarbeit brachte. Ganz vorn mit dabei: Die AEG in Nürnberg, die ganz nebenbei auch Wegbereiterin der Emanzipation wurde. Schließlich entdeckte so mancher technikbegeisterte Mann plötzlich sein Interesse an Hausarbeit.

Akustische Reisen durch Bayerns Regionen

Zeit für Bayern zeigt das Land im Herzen Europas in seiner ganzen Vielfalt. Eine unterhaltsame Heimatkunde für alle, ob alteingesessen oder neuzugezogen, ob aus Kempten oder Köln, Nürnberg oder Neapel, Berlin, Bagdad oder Berchtesgaden. Denn Heimat ist da, wo man sich kennt und auskennt. Zeit für Bayern bietet die Gelegenheit, die Landstriche und die Menschen Altbayerns, Frankens und Schwabens näher kennen zu lernen und neu zu erfahren - bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees.

"Zeit für Bayern" ... sollte jeder haben!