Bayern 2

radioTexte - Das offene Buch Felicitas Hoppe: "Fieber 17"

Felicitas Hoppe | Bild: picture-alliance/dpa

Sonntag, 11.04.2021
12:30 bis 13:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe zwischen Sehnsucht und Heimweh, Aufbruch und Angst vor dem Ungewissen. Ein Blick zurück in die Kindheit. Autorenlesung in Zeiten des Stillstands und Cornelia Zetzsche im Gespräch mit Felicitas Hoppe.

Fragen Sie Ihren Hausarzt oder Apotheker: Doch wer es hat, wird es nie los - "Fieber 17". Auf den ersten Blick ist es eine eher harmlose Krankheit, doch schwer loszuwerden, und manchmal reicht der Ursprung weit zurück in die früheste Kindheit.

"Fieber 17" spricht von einem Kind auf der Suche nach Frischluft, von einer Kinderlandverschickung in den sechziger Jahren und vom uralten Rätsel des Schreibens.

Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe, die virtuose poetische Traumwandlerin zwischen Fantasie, Fiktion und Wirklichkeit, erzählt von einem uralten, rätselhaften, aber auch fröhlichen Fieber, von ihrer Ruhelosigkeit, der Angst vor dem Aufbruch und der Sehnsucht nach Rückkehr, von Träumen mit niedrigen Stubendecken, von grausamen Kutschern, seltsamen Schaffnern und Hausärzten ohne Reiseerfahrung. Die Geschichte eines Kindes auf der Spur der magischen 17, Lügengeschichten inbegriffen. Im Gespräch mit Cornelia Zetzsche erzählt Felicitas Hoppe auch, was das Reisen für ihr Schreiben bedeutet.

"Fieber 17" war im Sommer 2020 der erste von 40 Texten renommierter Schriftsteller/Innen, die exklusiv für das ARD Radiofestival Geschichten und Gedichte zum "Reisen" schrieben und lasen. Jetzt erschien die zauberhafte Geschichte, verbunden mit einem Essay über die Ambivalenz der Kindheit, im Dörlemann Verlag, und Kritiker sind voll des Lobes: "Hinreißend", "ergriffen", "gesegnet mit Fantasie"! Hier liest sie selbst.

Autorenlesung: Felicitas Hoppe
Moderation und Redaktion: Cornelia Zetzsche

Mit freundlicher Genehmigung des Verlags können wir die Sendung bis 10. April 2022 als kostenlosen Podcast anbieten.