Bayern 2

radioMitschnitt Bayern 2-StudioClub: Monika Drasch & Band

Bayern 2-StudioClub Monika Drasch & Band | Bild: BR/Markus Konvalin

Montag, 01.04.2013
15:05 bis 16:00 Uhr

BAYERN 2

Bayern 2-StudioClub
Monika Drasch & Band
Aufnahme vom 28. Februar 2013 im Studio 2 des Münchner Funkhauses
Moderation: Veronika Schreiegg

"Auf der Böhmischen Grenz" heißt das neue Programm von Monika Drasch, das der neunte Bayern 2-StudioClub am 28. Februar 2013 im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks präsentierte.

In der Musik von Monika Drasch geht es seit jeher um das Grenzen ausloten. Seit ihrer Jugendzeit im Niederaltaicher Gymnasium spielt sie Volksmusik, doch die ganz und gar traditionelle Spielart wurde ihr schnell zu langweilig. In den 90er Jahren gehörte sie dem Bayerisch Diatonischen Jodelwahnsinn an, danach tourte sie mit der Band von Hubert von Goisern, im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks präsentierte sie jetzt ihr Soloprogramm. Man kann sich das recht gut vorstellen –Monika Drasch schaute sich in den vergangenen zwanzig Jahren die Volksmusikszene ganz genau an, lernte dabei viele Musiker kennen und rekrutierte nun die besten Akteure dieser Szene um sich. Auf der Bühne begeisterten unter anderem Norbert Nagel an der Klarinette oder auch Thomas Schwaiger, der für die neue CD alle Stücke arrangiert hatte, als brillanter Orgelspieler. Aber auch die junge Volksmusikerin Alexandra Herzinger, die von Monika Drasch als "die einzige, die von uns Volksmusik studiert hat" angekündigt wurde, glänzte professionell am Hackbrett.

Tatsächlich sind es aber die Kontraste, die Monika Drasch mit ihrer Band aufeinander treffen lässt, die für die magischen Momente auf der Bühne sorgen. Die Hammond Orgel trifft aufs Jodeln, der Dudelsack auf lyrische Texte aus dem Bayerischen Wald, die Klezmer-Klarinette auf Mundart und aus einer einstimmigen Ari (schöne Melodie) wird eine sechsminütige verjazzte Heimathymne.

Das Publikum reagierte begeistert auf diese Brüche und verlangte nach mehreren Zugaben. Als Letztes erklang das besinnliche Hublied, ein Stück das Monika Drasch auf ihre niederbayerische Heimat, das Dorf Hub bei Hengersberg, anstimmte.