Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung Nahtod-Erfahrungen

Donnerstag, 11.02.2021
18:05 bis 18:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Nahtod-Erfahrungen
An der Schwelle zum Jenseits
Von Martin Schramm

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Sie schweben durch Tunnel, sehen ein helles Licht, erleben ihre komplette Biografie in Bruchteilen einer Sekunde als eine Art „Lebensfilm“ - oder verlassen den eigenen Körper: Menschen, die klinisch tot waren, berichten häufig von sogenannten „Nahtod-Erfahrungen“.
Forscher versuchen schon lange zu verstehen, was genau hinter den erstaunlichen Berichten steckt. Wie kommt es beispielsweise zur sogenannten „Out of Body Experience“ - zu „außerkörperlichen Erfahrungen", bei denen klinisch tote Menschen das Gefühl haben, wie losgelöst über dem eigenen Körper zu schweben? Warum sind Nahtoderlebnisse bei vielen Menschen ähnlich, unabhängig von Kultur und Alter? Folgen sie einem vererbten „Gehirnmuster“ unabhängig von persönlichen Erlebnissen?
Neurowissenschaftler tendieren dazu, die angeblichen Belege für ein Jenseits nüchtern zu entzaubern: als „Rechenfehler“ in unserem Gehirn, die auch bei Menschen weitab jeder Todesnähe auftreten können. Aber sind diese Visionen tatsächlich nur ein „letztes Aufbäumen“ des Gehirns vor dem Tod, also ein reiner Schutzmechanismus? Oder sind sie eventuell doch ein Hinweis auf ein Leben nach dem Tod?
Martin Schramm bilanziert die aktuelle Forschungslage und fragt, ob Nahtoderlebnisse tatsächlich als Beleg für eine Existenz im Jenseits taugen.

Redaktion: Iska Schreglmann

Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.