Bayern 2

Theo.Logik Die Corona-Pandemie und unser Umweltbewusstsein

Corona-Pandemie und Umweltbewusstsein - Symbolbild (Freiwillige sammeln Müll im Park)  | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 25.01.2021
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Wie geht es weiter? Wie die Corona-Pandemie unser Umweltbewusstsein beeinflussen könnte

Handelt endlich für unsere Zukunft! Was hat sich bei Fridays for Future durch die Corona Pandemie verändert? Von Barbara Schneider

Im Wandel liegt eine große Chance - Prof. Michael von Brück und das interkulturelle, ökologische Manifest
Interview mit dem Religionswissenschaftler an der Uni München

Kirchen im Widerstand? Die Kirchen und der Umweltschutz
Von Anna Giordano

Atommüll, wohin damit? Auf der Suche nach einer Endlagerverteilung
Interview mit dem evangelischen Theologen Markus Dröge

Holocaust-Gedenktag: KZ Gedenkstättenbesuche von Schülerinnen und Schülern - wie sieht der Lernerfolg aus?
Von Barbara Weiß

Moderation: Antje Dechert
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Ist die Corona Krise nun nicht auch ein Weckruf an die Menschheit, endlich mit Natur und Umwelt anders umzugehen?
Wir verbrauchen die Ressourcen unseres Planeten und denken dabei kaum an die Folgen für unser eigenes Leben. Globale Erderwärmung und massives Artensterben sind die Folge. Seit Jahrzehnten wissen wir, dass es mehr Klimaschutz braucht. Die ernsthafte Sorge um den Zustand unserer Erde veranlasste Papst Franziskus seine Enzyklika Laudato Si’ zu verfassen.
Welche Rollen spielen die Kirchen und wie aktiv sind sie in der Klimakrise? Welche Bewegungen und Vorschläge kommen von ihr? Sind Glaube und Politik bei diesem Thema überhaupt zu trennen? Der Theologe Markus Dröge, Mitglied der EKD und ehemaliger Bischof von Berlin, wacht über die Suche nach einem Atommüllendlager. Ihm geht es um eine transparente Entscheidungsfindung für einen Endlagerstandort. Was ist aus der Bewegung "Fridays for Future" geworden? Haben die jungen Menschen das Gefühl, weiter gehört zu werden?
Am 27. Januar ist Holocaustgedenktag. Am 27. Januar 1945 hatten Einheiten der roten Armee Auschwitz-Birkenau erreicht und noch lebende Häftlinge befreit. Deutsche Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, eine KZ Gedenkstätte zu besuchen. Was nehmen die Schülerinnen und Schüler wirklich mit und wie sieht der Lernerfolg aus? Theo.Logik fragt dazu den Historiker Christian Kuchler.

Über Gott und die Welt

Die Verfallszeit tagesaktueller Themen ist heutzutage oft erschreckend klein. Darunter leiden vor allem die etwas komplizierten Fragen und Antworten aus den Bereichen Religion, Theologie, Philosophie und Weltanschauung. Theo.Logik versucht diese Lücke zu schließen.