Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung Die Spätfolgen von Corona

Dienstag, 19.01.2021
18:05 bis 18:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die Spätfolgen von Corona
Alarm in allen Körperzellen
Von Veronika Bräse
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Die neuartigen Corona-Viren SARS-CoV-2 kommen über die Nase und den Rachen in den Körper und wandern zur Lunge. Anfangs dachte man, Covid-19 sei eine reine Lungenkrankheit. Aber bald war klar, dass die Viren auch andere Organe wie Herz, Gehirn oder Niere angreifen. Denn sie haben die Fähigkeit, in sämtliche Körperzellen einzudringen und überall Schaden anzurichten. Mediziner sprechen von einer "systemischen Erkrankung", die bei jedem anders verläuft.
Weniger als ein Prozent der Corona-Patienten versterben in Deutschland.
Die meisten - etwa 80 Prozent - zeigen entweder keine Symptome oder erleben einen milden Verlauf.
Knapp ein Fünftel der an Covid-19-Erkrankten brauchen ärztliche Hilfe, um wieder auf die Beine zu kommen. Einzelne Patienten klagen über längerfristige Auswirkungen wie Atemnot, große Müdigkeit oder Gedächtnisprobleme.
Alle möglichen Spätfolgen des neuartigen Virus sind noch nicht bekannt - die Forschung steht ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie noch am Anfang.

Redaktion: Iska Schreglmann

Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.