Bayern 2

radioWissen Der Western und die Winchester

Westernheld  | Bild: BR

Dienstag, 19.01.2021
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Der Western
Showdown zwischen Faustrecht und Zivilisation

Die Winchester
Ein Gewehr erobert den (amerikanischen) Westen

Das Kalenderblatt
19.01.1915
US-Patent auf Neonröhre
Von Hellmuth Nordwig
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Der Western - Showdown zwischen Faustrecht und Zivilisation
Autor und Regie: Frank Halbach
Der Western: Rauchende Colts, tapfere Sheriffs, wilde Indianer, üble Schurken und galoppierende Pferde. Die „Geburt“ des Westerns im Jahr 1903 war zugleich die Erfindung des Actionfilms. Der Western gilt als das amerikanischste aller Filmgenres, erzählt er doch von der Eroberung des Wilden Westens - aus Perspektive der Siedler: Von der Geschichte der Vereinigten Staaten. Der Western stiftet amerikanische Identität, ein Mythos, der vor der Leinwand die Nation eint, die nach dem Bürgerkrieg tief gespalten war. Als Projektionsfläche für alle dringt der Held als Trapper in ein zunächst feindliches Land vor oder verteidigt mit gezogener Waffe die Grenze der Zivilisation. Feindlich scheint die wilde Natur, und dazu gehörte in den klassischen Western: der Indianer. Allein das Bild von den „Native Americans“ zeigt schon, dass der Western kein allein amerikanischer Mythos geblieben ist. Im deutschen Kino wurde der edle Apache Winnetou mit seinem Blutsbruder Old Shatterhand in den 1960er Jahren zum Inbegriff für Mut, Tapferkeit, Treue und Männerfreundschaft. Die Form des Western greift weit zurück in die Erzählungen der klassischen Mythologie. Bis heute ist er - obgleich oft totgesagt - eine nicht versiegende Inspirationsquelle des Kinos.

Die Winchester - Ein Gewehr erobert den (amerikanischen) Westen
Autor: Herbert Becker / Regie: Susi Weichselbaumer
Man muss nicht unbedingt ein Waffennarr sein, um zu wissen, was ein Winchester-Gewehr ist - es reicht, wenn man Karl May gelesen hat: Old Shatterhands "Henrystutzen" ist nichts anderes als eines jener 1854 von Benjamin Tyler Henry entwickelten Unterhebel-Repetiergewehre, die der Industrielle Oliver F. Winchester 1860 serienmäßig herzustellen begann. Nach sechs Jahren waren bereits um die 14.000 Exemplare der Waffe hergestellt. Im Amerikanischen Bürgerkrieg und bei der Eroberung des Wilden Westens spielte die Winchester eine so herausragende Rolle, dass sie zum Mythos wurde. Auch in Europa hat sie zahlreiche Liebhaber gefunden.

Moderation: Kristina Thiele
Redaktion: Susanne Poelchau

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.