Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Was hält uns gesund?

Haut  | Bild: colourbox.com

Donnerstag, 19.11.2020
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Immunsystem
Wächter unseres Körpers

Die Haut
Empfindliche Schutzbarriere

Das Kalenderblatt
19.11.2002
Erstes Mathematikmuseum in Gießen eröffnet
Von Thomas Grasberger
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Immunsystem - Wächter unseres Körpers
Autorin: Daniela Remus / Regie: Sabine Kienhöfer
Die Haut, der Speichel oder die Schleimhaut, aber auch Freßzellen, Killerzellen und Antikörper: sie alle sind Teil der körpereigenen Abwehr, des menschlichen Immunsystems. Schon einfache Organismen besitzen einen Abwehrmechanismus, um sich vor Veränderungen durch Krankheitserreger zu schützen. Das menschliche Immunsystem ist hochkomplex, es besteht aus vielfältigen mechanischen und biochemischen Schutzstrategien. Es ist sehr effektiv und variabel, denn zusätzlich zur angeborenen Immunabwehr baut der Organismus im Laufe des Lebens weitere Abwehrstrategien auf. Erst seit wenigen Jahren ist etwa bekannt, wie das Immunsystem unterstützt werden kann im Kampf gegen Krebszellen, oder wie stark die Aktivität der Immunzellen von den Geschlechtshormonen abhängt.

Die Haut - empfindliche Schutzbarriere
Autorin: Katrin Kellermann / Regie: Kirsten Böttcher
Rund zwei Quadratmeter groß und bis zu zehn Kilogramm schwer: Die Haut ist das größte und schwerste Organ mit den meisten Aufgaben im menschlichen Körper. Sie umhüllt den Körper und schützt ihn vor Gefahren wie Infektionen, UV-Strahlung und Verletzungen, ist wind- und wasserfest, dehnbar, robust und empfindsam zugleich, selbstheilend und temperaturregulierend. Zudem beherbergt sie unseren wichtigsten Sinn, den Tastsinn. Über die Haut nehmen wir einerseits uns und unsere Umwelt wahr und können andererseits auch selbst Berührungen als Ausdruck von Liebe und Zärtlichkeit erfahren. Die so genannten Hornzellen, die obersten Zellen der Haut, schuppen ständig ab, während aus tieferliegenden Hautschichten neue nachkommen. Die Haut erneuert sich auf diese Weise rund 800-mal in einem durchschnittlichen Menschenleben. Unter dem Mikroskop erkennt man drei Schichten: Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut. In der Lederhaut befinden sich Blut- und Lymphgefäße, Haarfollikel, Talg- und Schweißdrüsen sowie zahlreiche Nervenfasern. Die Haut bestimmt unser Erscheinungsbild und verrät gleichzeitig einiges über unseren Gemütszustand, weshalb sie auch als Spiegel der Seele gilt. Ein Wunderwerk der Natur, das auch Roboterentwickler inspiriert.

Moderation: Yvonne Maier
Redaktion: Matthias Eggert

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.