Bayern 2

radioTexte - Das offene Buch Clemens Meyer: "Nacht im Bioskop"

Schriftsteller Clemens Meyer | Bild: picture-alliance/dpa

Sonntag, 08.11.2020
12:30 bis 13:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Im Sommer wurde er mit dem Klopstock-Preis geehrt, jetzt führt der Leipziger Schriftsteller Clemens Meyer mit der poetischen Erzählung "Nacht im Bioskop" nach Novi Sad 1942
Lesung: Götz Schulte
Cornelia Zetzsche im Gespräch mit Clemens Meyer

Novi Sad 1942. Unter dem Eis der Donau treibt die Leiche einer jungen Frau. Später lebt sie plötzlich und erlebt mit einem mysteriösen Mann im Wolfspelz, eine bedrohliche Nacht, in der das Bioskop, das Kino zum Schutz wird. Die Ungarn haben die multiethnische Stadt besetzt und paktieren mit den Nationalsozialisten. Gerüchte über Partisanen kursieren. Gewalt droht. Ein Massaker wird tausend Menschleben kosten. Im Nebel der Stadt, im flimmernden Licht des Film-Projektors flackern Bilder der Gewalt und Bilder der Hoffnung. Orte, Zeiten, Szenen überlagern sich in dieser "Nacht im Bioskop", eine "kleine Erzählung aus dem großen Krieg".

Clemens Meyer, 1977 in Halle geboren, aufgewachsen und verwurzelt in Leipzig, vielfach preisgekrönt für seine Romane, Erzählungen und Essays, findet eine hochpoetische Sprache für die Gefahr und die Gewalt dieser historischen Nacht.

Lesung: Götz Schulte
Im Gespräch: Clemens Meyer
Regie und Moderation: Cornelia Zetzsche

Nach der Sendung als kostenloser Podcast unter bayern2.de/lesungen verfügbar