Bayern 2

radioWissen Aretha Franklin und Gospelmusik

Aretha Franklin  | Bild: picture-alliance/dpa

Dienstag, 27.10.2020
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Aretha Franklin
Queen of Soul

Gospelmusik
Pray to the lord

Das Kalenderblatt
27.10.1901
Auto dient erstmals zur Flucht nach einem Einbruch
Von Thomas Grasberger
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Aretha Franklin - Queen of Soul
Autor und Regie: Frank Halbach
Kein Superlativ wurde gescheut, wenn es um Aretha Franklin, die Königin des Soul ging: "Die beste Sängerin aller Zeiten", "eine Naturgewalt", die erste Frau, die in die "Rock and Roll Hall of Fame" aufgenommen wurde. Schon mit Mitte zwanzig wird sie 1967 zur Legende: Ihr Song "Respect" trifft den Nerv der Zeit. Der Titel wird zur Hymne, sowohl der Bürgerrechts- als auch der Frauenbewegung. Nicht umsonst war ihr Vater, Reverend Clarence Franklin, in dessen Gospelchor sie schon als Kind auftrat, ein Freund Martin Luther Kings. Sie sang bei der Trauerfeier für ihn, ebenso wie beim Amtsantritt von Barack Obama. Natürlich hat Aretha Franklins unglaublicher Erfolg mit ihrer Ausnahmestimme zu tun - sie umfasste fünf Oktaven. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Aretha fühlte was sie sang, sie hatte erlebt, wovon sie sang: es kam aus tiefster Seele. Und genau das war es, was für sie Soul war: Nicht ein musikalisches Genre, sondern eine emotionale Mitteilung von einen an den anderen. Es war Haltung.

Gospelmusik - Pray to the lord
Autor und Regie: Markus Mayer
Zu Weihnachten kann man sie auch hierzulande erleben - opulente Gospelshows mit begeisternden Chören und voluminösen Solo-Stimmen. Entstanden ist die Gospelmusik tatsächlich in der Weihnachtszeit. Langezeit war es den schwarzen Sklaven in den USA nicht erlaubt, das größte Fest der Christenheit zu begehen. Sie wurden wie wilde Tiere behandelt, christliche Tugenden wurden ihnen verweigert. Gospelsongs und Negro Spirituals dienten nicht nur der Missionierung, sie führten auch zur ersten, bedeutenden Musik-Kultur des schwarzen Amerika. Eine vielfältige Musikschule entstand, aus der später Jazz, Blues, Soul und HipHop hervorgingen. Der Autor zeichnet die Entwicklung dieser unterschätzten Musikrichtung nach und stellt Künstler des Genres wie Mahalia Jackson und Stevie Wonder vor.

Moderation: Kristina Thiele
Redaktion: Andrea Bräu

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.