Bayern 2

radioTexte - Das offene Buch Zsófia Bán: "Weiter atmen"

Sonntag, 05.07.2020
12:30 bis 13:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Achtzehn neue Erzählungen versammelt das neue Buch der vielseitigen ungarischen Schriftstellerin Zsófia Bán, und alle kreisen ums Atemholen und nicht mehr atmen können, auch die Titelgeschichte "Weiter atmen" über einen autistischen Jungen.
Lesung: Laura Maire
Cornelia Zetzsche im Gespräch mit Zsófia Bán

Ausgerechnet jetzt, in einer Zeit des "I can't breathe" in den USA und eines Virus, das weltweit zu Atemnot und Lungenversagen führt, erschien der neue Erzählband der ungarischen Schriftstellerin Zsófia Bán, die an der Nahtstelle von Bild und Text arbeitet. Auch "Weiter atmen" enthält Fotos von Rimbaud etwa, einem ihrer Protagonisten. Es geht um's Atmen, um Körperlichkeit, um das sich Ausgeliefert-Fühlen. Aber "Weiter atmen", die Titelgeschichte, signalisiert ein Happy End für Robika, einen autistischen Roma-Jungen in Budapest.

Zsófia Bán, 1957 in Rio de Janeiro geboren und weit gereist, lebt als Schriftstellerin und Professorin in Budapest. Im Skype-Gespräch erzählt sie von ihrem Schreiben, von Armut und Schönheit in Budapest und von der dünnen Luft auf politischer Ebene in Ungarn.

Lesung: Laura Maire
Regie: Eva Demmelhuber
Im Gespräch: Zsófia Bán
Moderation und Redaktion: Cornelia Zetzsche

Nach der Sendung als kostenloser Podcast unter bayern2.de/lesungen verfügbar