Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung Wie glaubwürdig ist Forschung?

Donnerstag, 18.06.2020
18:05 bis 18:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Wie glaubwürdig ist Forschung?
Wenn Experimente nicht replizierbar sind
Von Hellmuth Nordwig
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Wenn Kinder viel Mozart hören, werden sie intelligenter! Laufend werden solche Forschungsergebnisse veröffentlicht. Wie schön, wenn ausnahmsweise jeder versteht, was bei einer Studie herauskommt. Schaut man diese im Original an, ist es oft nicht ganz so eindeutig. Das tun zwar fast nur Fachkolleginnen und -kollegen, aber auch die kommen häufig ins Grübeln, wenn sie versuchen, ein solches Experiment zu wiederholen. Das beginnt schon damit, dass entscheidende Details manchmal unterschlagen werden: Haben die Kinder ein bestimmtes Stück von Mozart angehört? Wie oft, wie lang? Bleibt der Effekt bei anderen Stücken aus der gleichen Epoche aus? Aber selbst, wenn all das bis ins Kleinste bekannt ist, kommt bei zwei Versuchen nicht zwangsläufig dasselbe heraus. Dabei gilt doch diese "Reproduzierbarkeit" allgemein als eines der Wesensmerkmale wissenschaftlichen Arbeitens. Doch inzwischen ist klar: Nicht nur in der Psychologie können Experimente oft nicht mit dem gleichen Ergebnis wiederholt werden, sondern auch in den Wirtschaftswissenschaften und sogar in der medizinischen Forschung. Übrigens lässt sich auch der "Mozart-Effekt" in nachfolgenden Studien nicht bestätigen. Aber dafür hat die Wissenschaft festgestellt: Wer den ganzen Tag auf Süßigkeiten verzichtet, greift dafür abends gern mal zum Bier! Oder?

Redaktion: Iska Schreglmann

Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.