Bayern 2

radioWissen Transport und Logistik

Bunte Container übereinander gestapelt | Bild: colourbox.com

Donnerstag, 06.02.2020
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Container
Revolution im Welthandel

Geschichte der Eisenbahn in Deutschland
Vom Adler zum ICE

Das Kalenderblatt
6.2.1971
Alan Shepard spielt Golf auf dem Mond
Von Thomas Grasberger
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Container - Revolution im Welthandel
Autorin: Maike Brzoska / Regie: Christiane Klenz
6 Meter lang, 2,44 Meter breit und 2,60 Meter hoch - das sind die Standardmaße eines Containers. Mehrere Tausend dieser genormten Stahlkisten passen auf ein Schiff, das wiederum bis zu einem halben Kilometer lang sein kann. Heute wird fast alles per Container um die Welt geschickt: Schuhe, Kaffee, Backwaren, Computer oder Bauteile für Autos. Einmal verpackt können die Waren im Container per Schiff, Eisenbahn oder LKW transportiert werden, und zwar zu unschlagbar günstigen Preisen. Nur wenige Cent kostet etwa der Transport eines Paar Turnschuhe aus China. Die niedrigen Kosten haben die Globalisierung erheblich beschleunigt. So sind Waren aus dem Fernen Osten heute nicht selten günstiger als aus dem eigenen Land. Auch die internationale Arbeitsteilung hat der Containertransport möglich gemacht. Autokonzerne etwa lassen mittlerweile einzelne Bauteile für ein Fahrzeug auf verschiedenen Kontinenten fertigen. Deshalb gilt die Einführung des Containers in den 1960er Jahren als wichtigste Logistik-Revolution des 20. Jahrhunderts.

Geschichte der Eisenbahn in Deutschland - vom Adler zum ICE
Autorin: Inga Pflug / Regie: Martin Trauner
Neun Minuten dauert sie, die Jungfernfahrt der Lokomotive "Adler". Sie läutet 1835 auf den frisch verlegten Schienen zwischen Nürnberg und Fürth vor den Augen zahlreicher Schaulustiger das Eisenbahnzeitalter ein. Knappe 80 Jahre später verfügt Deutschland über 62.000 Kilometer Gleise - und die Eisenbahn ist ein Massentransportmittel. Das hat weitreichende Folgen: Nicht nur, dass Uhren plötzlich aneinander angeglichen werden müssen, um Fahrpläne einzuhalten; auch Signaltechnik und Normen werden erforderlich. Der Alltag der Menschen ändert sich. Und die Bahn erlangt auch politische Bedeutung, dient Demokratie und Diktatur, wird geteilt wie Deutschland und soll die Weichen in die Zukunft stellen. Während der "Adler" die rund sechs Kilometer lange Strecke zwischen Nürnberg und Fürth mit rund 60 Stundenkilometern in der Spitze absolvierte, erreichen heutige Züge Geschwindigkeiten von mehr als 300 km/h.

Moderation: Birgit Magiera
Redaktion: Nicole Ruchlak

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.