Bayern 2

Theo.Logik Wie Erinnern heute gelingen kann

Montag, 27.01.2020
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Gegen das Vergessen - wie Erinnern heute gelingen kann
Grenzen überwinden - wie der Besuch der Gedenkstätte Auschwitz das Leben eines Muslims verändert hat
Von Daniel Knopp

Versöhnung wagen - die Erinnerungsarbeit in der Gedenkstätte Dachau
Von Barbara Schneider

Judenhass nach dem Holocaust - das Attentat auf ein jüdisches Altenheim in München
Von Antje Dechert

Den Hass überwinden - das Jüdisches Kammerorchester in München
Von Kristina Dumas

Interview mit Rüdiger Mahlo, deutscher Repräsentant der Claims Conference in Deutschland

Moderation: Wolfgang Küpper

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Heute vor genau 75 Jahren befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Den Soldaten bot sich ein Bild des Grauens. In Auschwitz zeigte sich das ganze Ausmaß der Tötungs- und Vernichtungsmaschinerie der Nationalsozialisten, die rund sechs Millionen Juden ermordeten. Der Name Auschwitz ist Sinnbild des Holocausts, er steht als Symbol für die Verbrechen der Nationalsozialisten gegen die Menschlichkeit und das unsagbare Leid. Vor 15 Jahren erklärten die Vereinten Nationen den 27. Januar zum Internationalen Holocaust-Gedenktag.

Inzwischen sind nur noch wenige Zeitzeugen am Leben, die von den Verbrechen der Nationalsozialisten und dem menschenfeindlichem Regime berichten können. Die aktuelle politische Entwicklung in Deutschland und antisemitische Übergriffe wie auf die Synagoge in Halle zeigt jedoch, wie wichtig das Erinnern heute ist. Theo.Logik fragt deshalb nach: Wie kann Gedenkkultur heute gelingen?

Theo.Logik macht sich auf Spurensuche: In Dachau, wo auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau die Versöhnungskirche steht, einem Ort, wo seither intensiv die deutsche Vergangenheit aufgearbeitet wird. Aber auch in Auschwitz. Vor fünf Jahren hatte Reporter Daniel Knopp einen Muslim bei seiner Reise zu dem Ort des Verbrechens begleitet. Heute fragt er nach: Wie hat der Besuch sein Leben verändert?

Theo.Logik schaut aber auch auf den Antisemitismus im Deutschland nach 1945: Antje Dechert berichtet über den Anschlag auf ein jüdisches Altersheim in München 1970 und seine Folgen. Im Interview sprechen wir mit dem deutschen Repräsentanten der Claims Conference, Rüdiger Mahlo, über die Entschädigung der Opfer des Nationalsozialismus, aber auch über die prekären Lebensbedingungen, in denen sich Holocaust-Überlebende heute oft befinden.

Über Gott und die Welt

Die Verfallszeit tagesaktueller Themen ist heutzutage oft erschreckend klein. Darunter leiden vor allem die etwas komplizierten Fragen und Antworten aus den Bereichen Religion, Theologie, Philosophie und Weltanschauung. Theo.Logik versucht diese Lücke zu schließen.