Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung Die transkulturelle Psychotherapie

Dienstag, 29.10.2019
18:05 bis 18:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die transkulturelle Psychotherapie
"Sinkende Herzen" und "Morbus Balkan"
Von Veronika Wawatschek
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Wer seelisch leidet, verdient Behandlung unabhängig von Herkunft, Kultur und Religion, so der Gleichbehandlungsgrundsatz der Psychotherapie. Im interkulturellen Kontext aber kommt man damit schnell an Grenzen, denn die Vorstellungen von Krankheit und Gesundheit unterscheiden sich durchaus: So ist unter Muslimen der Glaube an den "bösen Blick", der Unheil beim Gegenüber anrichten kann, weit verbreitet. Menschen mit arabischen oder iranischen Wurzeln beschreiben eine ganze Reihe von Beschwerden als eine Erfahrung des "sinkenden Herzens". Depressionen werden in südeuropäischen Kulturen häufig als "Ganzkörperschmerz" beschrieben - in Medizinerkreisen hierzulande ist dann oft abschätzig die Rede von "Morbus Balkan" oder dem "Mittelmeer-Syndrom". Andere Krankheitsbilder wie die Schizophrenie existieren dagegen kulturübergreifend, werden aber unterschiedlich behandelt. Was also kann transkulturelle Psychotherapie und was muss sie leisten? Insbesondere in einer Zeit, in der hunderttausende traumatisierte Menschen aus fernen Kriegsgebieten Schutz in Deutschland und Europa suchen.

Redaktion: Iska Schreglmann

Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.