Bayern 2

BAYERN 2-SOMMERRADIO Fernweh Die Berchtesgadener Alpen

Watzmann in den Berchtesgadener Alpen | Bild: BR/Georg Bayerle

Sonntag, 08.09.2019
10:05 bis 11:00 Uhr

BAYERN 2

Fernweh
Die Berchtesgadener Alpen
Autoren: Ernst Vogt, Georg Bayerle, Manfred Wöll und Hans Häuser

Die Berchtesgadener Alpen sind Charakterberge mit markanten Profilen: vom Watzmann über den Hochkalter bis zum Untersberg. Sie beherbergen den einzigen Alpen-Nationalpark Deutschlands, der im vergangenen Jahr 40 Jahre alt geworden ist. Die Watzmann-Ostwand ist mit 1800 Meter Höhe die höchste Felswand der Ostalpen: eine Klettertour für ambitionierte und konditionsstarke Bergsteiger. Nicht nur wegen der mehr als hundert Todesopfer ist diese Wand berühmt-berüchtigt. Georg Bayerle erzählt von der Durchsteigung dieser Wand mit Thomas Huber sen., dem Vater der Huberbuam. Auch die Watzmann-Überschreitung ist eine anspruchsvolle alpine Unternehmung - sehr lang, teilweise ausgesetzt und häufig begangen. Alexander Huber, der jüngere der Huberbuam erläutert seine Beziehung zu den Berchtesgadener Alpen, die seine Nachbarn sind, aber auch immer wieder eine Kletter-Herausforderung für ihn darstellen. Im Fernweh-Magazin geht es aber auch um den Untersberg als "Ort der Kraft“ und um Ramsau, das vom Deutschen Alpenverein 2015 offiziell als erstes Bergsteigerdorf Bayerns ausgezeichnet wurde. Ein Streifzug durch das Berchtesgadener Land - mit Eindrücken von Land und Leuten, vom Kederbacher, dem Erstdurchsteiger der Watzmann-Ostwand und Hüttenwirt auf dem Watzmann-Haus, bis hin zu den Huberbuam. Landschaftliche Kleinode werden vorgestellt: vom Nationalpark Berchtesgaden bis zum Zauberwald bei Ramsau.