Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Meister der Weltdeutung

Darstellung: Ernst Haeckel | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 26.08.2019
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Athanasius Kircher
Der letzte Mann, der alles wusste

Der Zoologe Ernst Haeckel
Darwins deutsche Bulldogge

Das Kalenderblatt
26.8.1806
Johann Philipp Palm, Verleger, durch Napoleons Soldaten hingerichtet
Von Xaver Frühbeis
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Athanasius Kircher - Der letzte Mann, der alles wusste
Autor: Martin Schramm / Regie: Rainer Schaller
Zu Lebzeiten ist der Jesuit Athanasius Kircher eine europäische Berühmtheit: ein Universalgelehrter, der auf nahezu allen Baustellen des 17. Jahrhunderts unterwegs ist. Er beschäftigt sich mit Obelisken, Sternen, Kometen und Sonnenflecken. Er rekonstruiert den Turmbau zu Babel, die Arche Noah, baut Komponiermaschinen und Vermessungsapparate und entdeckt die Ursache der Pest. Wer heute ein Buch über Optik schreibt, morgen eben mal versucht die Hieroglyphen zu entziffern, anschließend alles Wissen seiner Zeit über die Musik zusammenfasst, gleichzeitig aber an Seejungfrauen und feuerspeiende Drachen glaubt, läuft allerdings auch Gefahr, von manchen Kollegen als „Hochstapler“ abgestempelt zu werden. Wer ist dieser Athanasius Kircher also tatsächlich, der heute eher in Vergessenheit geraten ist? Ein spitzbübischer Scharlatan, der sich abmüht eine Welt zu retten, die längst unglaubwürdig geworden ist? Oder der letzte Mann, der alles wusste? Eines der letzten Universalgenies, das heutige Wissenschaftler turmhoch überragt?

Der Zoologe Ernst Haeckel - Darwins deutsche Bulldogge
Autor: Konrad Lindner / Regie: Martin Trauner
Das Buch über "Die Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl“ von Charles Darwin erschien Ende November 1859 in London. Die erste Auflage war mit dem Tag des Erscheinens vergriffen. Zu den Anhängern Darwins auf dem Kontinent gehörte der junge Meeresbiologe Ernst Haeckel. Von seinen Studenten in Jena als "Medusenprofessor“ bewundert, entwickelte sich der deutsche Zoologe zu einem der führenden Evolutionsforscher des 19. Jahrhunderts. Der deutsche Biologe machte Darwin populär. Er führte für die Stammesgeschichte und die Individualentwicklung aber auch die Begriffe "Phylogenie“ und "Ontogenie“ ein. Mit seinen Angriffen gegen die Schöpfungslehre der Kirche erreichte der "Ketzer von Jena“ ein breites Publikum. Haeckel formulierte mit dem Monismus jedoch selbst ein Weltbild, das Züge einer Ersatz- und Zivilreligion trägt.

Moderation: Michael Zametzer
Redaktion: Thomas Morawetz

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.