Bayern 2

Nahaufnahme Gestörte Idylle

Samstag, 24.08.2019
14:30 bis 15:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Was aus den Wiener Kleingärten wurde
Von Alexander Musik
Wiederholung vom Freitag, 15.30 Uhr
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar
Erstsendung: 5. April 2019

Vor 100 Jahren waren Schrebergärten für viele Menschen manchmal überlebenswichtig. Auf ein paar Quadratmetern Erde zogen sie Früchte und Gemüse. Nach dem Zweiten Weltkrieg, im Zuge des Wirtschaftswunders, wandelte sich ihre Funktion, hin zum kleinbürgerlichen Freizeitparadies. Heute sind Kleingärten wieder gefragt wie nie, in Deutschland wie in Österreich. Von den knapp 40.000 Kleingärten Österreichs sind die meisten in Wien zu finden. Doch innerhalb kurzer Zeit hat sich ihre Funktion und Erscheinung im Stadtbild geändert: Grund dafür sind zwei Gesetzesänderungen mit großer Wirkung: Seit 1992 gilt dort, dass in den meisten Anlagen Pächter oder Besitzer ganzjährig wohnen dürfen - mit entsprechenden Folgen: mehr Anwohner- und Lieferverkehr, große Parkplätze vor den Gärten.