Bayern 2

Zeit für Bayern Dem Wetter auf der Spur

Blitz südlich von Fürstenfeldbruck | Bild: Stefan Rubach

Samstag, 27.07.2019
12:05 bis 13:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Durch den Wind
Wetterphänomene in Bayern
Von Susanne Weichselbaumer

Im Blitzlichtgewitter
Unterwegs mit Unwetterjägern aus Franken
Von Tobias Föhrenbach

Wiederholung um 21.05 Uhr auf BR-Heimat
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Durch den Wind
Wetterphänomene in Bayern
Von Susanne Weichselbaumer

In Bayern wehen die Winde anders. Wer im Inntal unterwegs ist, kann leicht vom "Erler Wind" verweht werden. Oder die Alpen atmen sehen. Das sogenannte alpine Pumpen entsteht beim vertikalen Austausch warmer und kalter Luftschichten. Die Berge atmen quasi ein und aus. Ursache für solche meteorologischen Erscheinungen sind die Höhe und der Verlauf der Alpen. Das bekannteste Phänomen aus der alpinen Wetterküche ist der Föhn. Aber sie braut auch schwere Gewitter zusammen. Das Risiko, vom Blitz getroffen zu werden, ist im Alpenvorland sieben Mal höher als an der Nordsee. In der Zeit für Bayern geht Susanne Weichselbaumer den Wetterphänomenen in Bayern auf den Grund.

Im Blitzlichtgewitter - Unterwegs mit Unwetterjägern aus Franken
Von Tobias Föhrenbach

Hunderte Kilometer fahren, um schlechtes Wetter zu haben. Mit diesem Satz könnte man das Hobby der Unwetterjäger zusammenfassen. Amerika ist die Wiege des „Stormchasings“, mit dem das gezielte Anfahren von Gewittern oder Stürmen umschrieben wird. Auch in Bayern gibt es einzelne Sturm- und Gewitterjäger, die, meist mit Videokamera und Radar ausgerüstet, den Unwettern voraus- oder hinterherjagen. In der Hoffnung den perfekten Blitz, die verrückteste Wolkenformation oder sogar einen Tornado zu beobachten. Tobias Föhrenbach berichtet über eine Szene, die zwar existiert aber hierzulande noch so gut wie unbekannt ist. Rasante Autofahrten, Spektakuläre Einblicke und unerschütterliche Stormchaser inklusive.

Akustische Reisen durch Bayern Regionen

"Zeit für Bayern" bietet die Gelegenheit, alle Regionen Bayerns näher kennen zu lernen und neu zu erfahren. "Zeit für Bayern" ist bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees. Das "Bayern genießen-Magazin" mit Beiträgen aus den sieben bayerischen Regierungsbezirken gibt es in der Regel jeweils am ersten Samstag des Monats.

"Zeit für Bayern" - sollte jeder haben!