Bayern 2

Nachtstudio Über #metoo, Ungleichheit und Takt

Carolin Emcke | Bild: picture-alliance/Sven Simon

Dienstag, 09.07.2019
20:05 bis 21:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Ja heißt ja und …
Von Carolin Emcke
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Carolin Emcke zweifelt. Wie die richtigen Worte finden. Natürlich muss Nein auch Nein heißen. Aber gibt es Zwischenzonen? Sicher nicht beim mächtigen alten weißen Mann, der seinen Bademantel vor einer Hotelangestellten öffnet, weil er sich sicher ist, ein Recht auf Sex auch ohne Einverständnis zu haben. Aber sind alle Situationen so eindeutig? "Es gibt auch die Macht des Charismas, die Macht aus Nähe, Macht durch Erfahrung, durch Wissen, durch Aura, Macht, die Bewunderung auslöst und durch Bewunderung bestätigt wird“, schreibt Carolin Emcke. Und genau dieser Bereich werde nicht beleuchtet durch Slogans wie Metoo oder "balance ton porc - Verpfeif dein Schwein“. Also eine Situation, in der eine echte Nähe missbraucht wird. Was es unendlich schwierig macht, das Geschehene zu erklären oder es gar anzuklagen. "Es brauchte eine Phänomenologie der emotionalen Abhängigkeiten, die in der allzu unscharfen Vorstellung von Macht als Herrschaft verlorengehen“, fordert Emcke. Damit kommende Generationen verstehen, was mit ihnen geschieht. Und es eines Tages nicht mehr mit ihnen geschieht. Aber eben trotzdem ein Raum bleibt, sich zu begegnen, sich zu berühren.

Wir senden eine gekürzte Lesung aus dem gleichnamigen Band, der bei S. Fischer erschienen ist.