Bayern 2

Katholische Welt Das Kolpingwerk

Sonntag, 05.05.2019
08:05 bis 08:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Das Kolpingwerk
Vom Gesellenverein zur weltweiten Familie
Von Michael Reitz
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Vor 170 Jahren gründete der katholische Priester Adolph Kolping (1813-1865) in Köln den ersten sogenannten Gesellenverein. Kolping, der selbst zunächst eine Schuhmacherlehre absolviert hatte, war entsetzt über die Lebensumstände der fahrenden Handwerker. Er schuf mit seinem Verein eine christlich motivierte Einrichtung der Selbstorganisation und gegenseitigen Hilfe für Handwerker. Sehr schnell entstanden überall in Deutschland Gesellenvereine, die familienähnlich und genossenschaftlich aufgebaut waren. Zu ihren Einrichtungen gehörten bald Krankenhäuser, Wohnheime und Bildungsstätten. Heute ist das Kolpingwerk in über 60 Ländern der Erde mit ca. 450.000 Mitgliedern, die in 5.800 sogenannten Kolpingfamilien leben, vertreten. Was als kleine katholische Gemeinschaft für Handwerksgesellen begann, ist im 21. Jahrhundert fester Bestandteil sozialen christlichen Engagements.

Glaube und Leben

Die Katholische Welt thematisiert Fragen aus den Bereichen Christentum und Kirche, Religion und Gesellschaft. Ganz wichtig: Der Dialog - in der Kirche, zwischen den Kirchen, mit den Weltreligionen.