Bayern 2

radioFeature Wie der Populismus die Demokratie in Europa bedroht

Samstag, 04.05.2019
13:05 bis 14:00 Uhr

BAYERN 2

Zeiten des Zorns
Wie der Populismus die Demokratie in Europa bedroht

Von Peter Kreysler
Redaktion: Till Ottlitz

Wiederholung am Sonntag, 21.05 Uhr
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Ende Mai finden in Deutschland und anderen Ländern der EU die Europa-Wahlen statt. Mit großer Spannung wird erwartet, wie populistische und Europa-kritische Parteien dabei abschneiden. Viele Umfragen sagen ihnen große Gewinne voraus. Was treibt die Anhänger der Populisten um und was sind die Gründe für den Erfolg dieser Bewegungen?

Das Brexit-Referendum in Großbritannien war ein erster Weckruf, dass sich viele Menschen vom politischen System nicht mehr repräsentiert fühlten. In Ungarn hat diese Stimmung Viktor Orban schon zu Wahlsiegen getragen. In Italien schürt Innenminister Matteo Salvini Stimmung gegen Europa, genau wie die AfD in Deutschland. In Spanien ist die rechtspopulistische VOX Partei gerade mit zehn Prozent ins Parlament eingezogen. Aus Amerika sind Agitatoren wie Steve Bannon angereist, um den rechtsgerichteten Populisten beim Europa-Wahlkampf unter die Arme zu greifen. Sie investieren nicht nur Geld, sie geben auch ihr Know-How weiter, wie man über Soziale Medien Wut und Frust schürt.

Was ist los in Europa? Wie tief reicht die Legitimationskrise der politischen Systeme? Was macht die Menschen so zornig? Peter Kreysler geht diesen Fragen nach und trifft dafür in Paris protestierende Gelbwesten und die Politikwissenschaftlerin Nonna Meyer. Er reist in die Schweiz, um mehr über die geheimen Finanziers der Populisten zu erfahren. Und er trifft sich in Berlin mit dem Experten für Internet-Wahlkampf Ben Scott, der davor warnt, dass im Europa-Wahlkampf aus Fake News längst Fake Ads geworden sind.