Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Zwischen Mittelalter und Neuzeit

Darstellung: Tycho Brahe | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 18.03.2019
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Pfeifer von Niklashausen
Massenwallfahrt im Taubertal

Tycho Brahe
Der Herr der Sterne

Das Kalenderblatt
18.3.1414
"Ernst der Eiserne" wird erster Habsburger Erzherzog
Von Birgit Magiera
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Pfeifer von Niklashausen - Massenwallfahrt im Taubertal
Autor: Christian Lappe / Regie: Martin Trauner
Heiß ist es in Würzburg an diesem 16. Juli 1476. Auf dem Schottenanger am linken Mainufer hat sich eine nach Tausenden zählende Menge versammelt. Es herrscht gespannte Stille. Der da zum Scheiterhaufen geführt wird ist der erst 18-jährige Hans Böhm aus dem nahen Helmstadt, bekannt als der "Pfeifer von Niklashausen". Er ist der Ketzerei für schuldig befunden und ist zum Tode verurteilt. Die Menge erwartet, erhofft sogar ein Wunder. Die Jungfrau Maria wird den Jungen, durch den sie in den letzten Wochen so oft gesprochen hat, doch sicher erretten. -
Hans Böhms qualvoller Feuertod ist der Schlussakt einer unerhörten Geschichte. Es ist die Geschichte eines charismatischen Laienpredigers, der im Namen der Jungfrau Maria Wallfahrer zu sündenfreiem Leben aufruft und das nahe Gottesreich verkündet. In seinen Predigten mischen sich religiöse mit sozialrevolutionären Ideen. Es kommen 40.000 zu dem winzigen Wallfahrtsort im Taubertal. Kirche und weltliche Herrschaft sehen sich herausgefordert und beenden den hysterische Züge tragenden Massenauflauf mit aller Härte. So singulär die "Niklashauser Fahrt" und ihr Ende auch waren, erscheinen die wahren Beweggründe der Wallfahrer und der Obrigkeit wie ein Sommergewitter vom Vorabend des Sturms der Reformation.

Tycho Brahe - Der Herr der Sterne
Autor: Martin Schramm / Regie: Christian Klenz
Dem Sohn einer reichen dänischen Adelsfamilie steht die Welt offen. Doch er entscheidet sich für den Himmel. Als der angehende Jurist und passionierte Astronom 1572 eine "Nova“, einen neuen Stern in der Cassiopeia entdeckt, steigt Tycho Brahe schlagartig selbst zur Supernova unter den europäischen Gelehrten auf - und zugleich zum auserwählten Liebling des dänischen Königs. "Stjernernes herre“, der Herr der Sterne, bekommt eine eigene Insel in Öresund samt Zubehör: Schloss, Sternwarte, Druckerei, Papiermühle usw.; alles vom Feinsten und im großen Stil. In "Uraniborg“ observiert er die Konstellationen des Himmels, und hier entsteht auch das "Tychonische Weltsystem“, in dem er Kopernikus auf seltsam unentschlossene Weise widerspricht: Die Erde bleibt darin der Mittelpunkt des Universums und wird von Sonne und Mond umrundet, während die Planeten die Sonne umkreisen. Nur zehn Jahre nach Brahes Tod sollte dann sein Schüler und Assistent Johannes Kepler dem heliozentrischen Weltbild zum Durchbruch verhelfen. Den Weg zu Keplers Erkenntnissen hatte "Stjernernes herre“ gebahnt.

Moderation: Michael Zametzer
Redaktion: Thomas Morawetz

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.