Bayern 2

radioWissen Stoffe - mehr als nur Hülle

Darstellung: Wolle | Bild: colourbox.com

Freitag, 18.01.2019
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Baumwolle
Das weiße Gold

Das blaue Wunder
Flachs, der Rohstoff für Leinen

Das Kalenderblatt
18.1.1969
Die erste ZDF-Hitparade
Von Anja Mösing
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Baumwolle - Das weiße Gold
Autor: Geseko von Lüpke / Regie: Rainer Schaller
Wir tragen sie am Körper, gestalten unsere Lebensräume mit ihr, konsumieren sie als Lebensmittel - die Baumwolle. Das Malvengewächs, das rund um den Globus in subtropischen Regionen wächst, gehört nicht nur zu den ältesten Kulturpflanzen der menschlichen Zivilisationen, es hat auch in vielerlei Hinsicht Geschichte gemacht: Schon vor rund 7000 Jahren waren Baumwollstoffe bekannt und der Handel mit Baumwolle ist auch schon tausende Jahre alt. Die ökonomische ‚Leitpflanze‘ war aber auch eine ‚Leidpflanze‘: Die lukrativen Geschäfte mit dem ‚weißen Gold‘ waren das Hauptmotiv für Jahrhunderte von Sklaverei und Menschenhandel. Die ersten Spinnereimaschinen in England gaben den Startschuss für das Zeitalter der Industrialisierung. Der weltweite Anbau in Monokulturen wurde zu einer der größten Bedrohungen für die Umwelt. Heute gibt es nach Jahrhunderten des sozialen und ökologischen Raubbaus erste Ansätze, die Baumwolle ökologisch, sozial verträglich und fair anzubauen und zu verarbeiten.

Das blaue Wunder - Flachs, der Rohstoff für Leinen
Autorin: Elisabeth Hartmann / Regie: Axel Wostry
Flachs gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt und ist der Rohstoff für Leinen. Er wächst in besonders hochwertiger Qualität in Nordfrankreich. Von der Normandie über die Region Nord-Pas-de-Calais bis Belgien und zu den Niederlanden zieht sich im Frühsommer ein breites Band blau blühender Felder, immer parallel zur Küste, denn Flachs braucht maritimes Klima. In einem komplizierten Prozess, der über ein Jahr dauert, werden aus den knapp Ein-Meter-hohen grünen, dünnen Stengeln silbergraue feine Flachsfasern, aus denen Stoff gewebt wird. Aber auch die Wurzeln und Faserreste werden verarbeitet beispielsweise zu Dämmstoffen in der Auto- und Sportartikel-Industrie, die Samen zu Öl. Eine erstaunliche Pflanze von hohem ökologischem Wert, bei deren Entwicklung und Verarbeitung keine Pestizide und keine Chemie verwendet werden.

Moderation: Yvonne Maier
Redaktion: Matthias Eggert

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.