Bayern 2

Bayern 2 am Sonntagvormittag Moderation: Alexander Schaffer und Caro Matzko

Alexander Schaffer und Caro Matzko | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger

Sonntag, 23.12.2018
09:05 bis 12:00 Uhr

BAYERN 2

Sonntagsbeilage: Kultur. Alltag. Feuilleton.

Schöne Bescherung! Ein vorweihnachtlicher Rundumschlag

How to survive Weihnachten - zwischen Besinnlichkeit und Familienchaos

Raus aus dem Nest - wenn Kinder flügge werden

Zwischen Presssack und Lavendel: Punk-Wein

Mein Leben als Mensch: Literarische Zwangsräumung

10.00 / 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

Schöne Bescherung! Ein vorweihnachtlicher Rundumschlag
Alexander Schaffer und Caro Matzko sprechen über ihre musikalischen Entdeckungen des Jahres, über Lieblingsserien, Geschlechterrollen, Weihnachtsrituale, Punk und Helmut Schmidt.

How to survive Weihnachten - zwischen Besinnlichkeit und Familienchaos
Willkommen in der staden Zeit: Die letzten Besorgungen stehen an, die Verwandtschaft will besucht werden und der Silvesterabend naht. Dabei wollten wir doch eigentlich innehalten. Weihnachten ist die Zeit des rasenden Stillstands. Auch in der Kirche herrscht ein straffes Programm. Wir besuchen Claudia Voigt-Grabenstein, die Pfarrerin der berühmten Nürnberger Lorenzkirche, um herauszufinden, wie sie die tollen Tage ums Weihnachtsfest wahrnimmt.

Raus aus dem Nest - wenn Kinder flügge werden
Wie erleben Eltern den Auszug ihrer Kinder? Und wie verändern sich dadurch die Verhältnisse innerhalb der Familie? Nora Zacharias und Leon Wohlleben sprechen mit ihren Eltern.

Zwischen Presssack und Lavendel: Punk-Wein
"Die Schnittmenge von Punkrock und Wein ist eigentlich Null" - sagt der Winzer Martin Tesch und beweist das Gegenteil: Sein Riesling wurde 2008 unter dem Label "Weißes Rauschen" zum offiziellen Band-Wein der "Toten Hosen" und erfreut sich auch bei den Musik-Festivals in Wacken und Rock am Ring großer Beliebtheit.

Mein Leben als Mensch: Literarische Zwangsräumung
Jan Weiler hat ein Problem: Es mangelt ihm an der Gabe, Dinge loszulassen. Und so stellt er bei jedem Umzug fest: Es gibt einfach zu viele Bücher auf der Welt!