Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Was von Jesus blieb

Der heilige Rock Jesu | Bild: picture-alliance/dpa

Mittwoch, 18.06.2014
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die Geschichte der Jesusreliquien
Kreuze, Lanzen, Splitter …
Autor: Rolf Cantzen / Regie: Christiane Klenz

Das Turiner Grabtuch
Kontroverser Stoff
Autorin: Prisca Straub / Regie: Martin Trauner

Das Kalenderblatt
18.6.1896
Die ersten Dosenwürste
Autor: Gregor Papsch

Als Podcast verfügbar

Reliquien von Heiligen erfreuten sich im Christentum und anderen Religionen großer Beliebtheit: Gläubige pilgerten zu Orten, an denen die wundertätigen und heilenden Überreste der prominentesten Heiligen aufbewahrt wurden und machten die Pilgerorte reich. Ein lebhafter Reliquienhandel und Reliquienraub entwickelte sich. Christen hatten nur das Problem, dass Jesus mit Leib und Seele in den Himmel aufgefahren war. Außer Haaren, Finger- und Zehennägel blieb nur seine Vorhaut, das Heilige Präputium, auf der Erde zurück. Mehr als zehn Pilgerorte beanspruchten im ausgehenden Mittelalter, die wahre Vorhaut zu besitzen. Nicht minder wundertätig waren Splitter vom Kreuz, an dem Jesus starb. Was aber macht den Zauber solcher Reliquien aus? Was blieb von Jesus Christus wirklich 'übrig'? Und kann es sein, dass er ein Bild von sich hinterlassen hat? Ein schönes Bild und so detailreich wie eine Fotografie?! So sehen es Gläubige Christen das Turiner Grabtuch - es zieht Menschen in den Bann wie kaum eine andere Reliquie. Doch auch an diesem Stück Stoff scheiden sich die Geister: Skeptiker glauben, dass es eine geniale mittelalterliche Fälschung ist.

Redaktion: Bernhard Kastner
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/manuskripte/index.html

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.