Bayern 2

Evangelische Perspektiven Mitleid zwischen Gefühl und Verstand 

Frau wird im Rollstuhl geschoben | Bild: picture-alliance/dpa

Sonntag, 14.10.2018
08:30 bis 09:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Ungeliebtes Mitleid
Eine menschliche Regung zwischen Vernunft und Intuition
Von Susanne Krahe
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Das Wort "Mitleid" scheint aus der Mode zu kommen. Einerseits hat es den Beigeschmack von einer Gefühligkeit, die wirksames Handeln blockiert. Andererseits scheint es eine Schieflage zwischen Gebern und Empfängern zu manifestieren und Hilfsbedürftige dadurch zu degradieren. Auch in der medizinischen und seelsorgerlichen Ausbildung hat Mitleid keinen guten Stand, denn dort gilt in der Regel nicht das Mitfühlen, sondern die Fähigkeit zur emotionalen Abgrenzung als wichtige Voraussetzung für professionelles Engagement. Kann man sich Mitleid einfach abgewöhnen? Oder hat die traditionelle, religiöse Tugend auch vernünftige Seiten, die neu erarbeitet werden müssen? In den Evangelischen Perspektiven fragt Susanne Krahe nach psychologischen Voraussetzungen hilfreichen Mitleids und bringt sie mit theologischen Begründungen ins Gespräch.