Bayern 2

Live von der Frankfurter Buchmesse Bayern 2 extra ARD-Radionacht der Bücher

Freitag, 12.10.2018
20:05 bis 00:00 Uhr

Bayern 2

Die ARD-Radionacht der Bücher - live aus dem hr-Sendesaal

Auch in diesem Jahr ist die ARD-Radionacht der Bücher wieder einer der Höhepunkte der Frankfurter Buchmesse. Live in und aus dem hr-Sendesaal werden Autoren und Autorinnen am 12. Oktober ihre aktuellen Neuerscheinungen vorstellen.

Mit dabei sind die Buchpreisträgerin 2018 Inger-Maria Mahlke sowie Juli Zeh, Frank Schätzing, Burghart Klaußner, Nino Haratischwili, Ahmed Mansour und viele andere.

Außerdem wird Harald Martenstein uns an diesem Abend immer über Alternativen für Wahrheitssucher aufklären und Ausschnitte aus seinem neuen Buch "Jeder lügt so gut er kann" präsentieren.

Moderation: Catherine Mundt und Alf Mentzer

AUTOREN UND BÜCHER
Karen Duve: Fräulein Nettes kurzer Sommer (Galiani Berlin)
Nana Ekvtimishvili: Das Birnenfeld (Suhrkamp)
Dörte Hansen: Mittagsstunde (Penguin)
Nino Haratischwili: Die Katze und der General (Frankfurter Verlagsanstalt)
Alexa Hennig von Lange: Kampfsterne (DuMont)
Burghart Klaußner: Vor dem Anfang (Kiepenheuer & Witsch)
Michael Kumpfmüller: Tage mit Ora (Kiepenheuer & Witsch)
Ahmad Mansour: Klartext zur Integration. Gegen falsche Toleranz und Panikmache (S. Fischer)
Frank Schätzing: Die Tyrannei des Schmetterlings (Kiepenheuer & Witsch)
David Sedaris: Calypso (Blessing)
Julia Shaw: Böse. Die Psychologie unserer Abgründe (Hanser)
Stephan Thome: Gott der Barbaren (Suhrkamp)
Juli Zeh: Neujahr (Luchterhand)

ARD-Radionacht live auf Sendung
Die ARD-Radionacht der Bücher wird live übertragen von SR 2 Kulturradio, deutschlandradio, rbb, MDR KULTUR, NDR Kultur, Bremen 2, WDR 5, Bayern 2 und hr2-kultur sowie als Video-Livestream auf hr2.de, Youtube und Facebook.

Für musikalische Unterhaltung sorgt das Christoph Spendel Trio.

Bayern 2 extra

Mit den "Bayern 2 extra"-Sendungen reagiert das Programm auf aktuelle und besondere Ereignisse mit Hintergrundinformationen und Expertengesprächen über die Berichterstattung im regulären Programm hinaus gehen.