Bayern 2

Hörspiel Andreas Neumeister: Angela Davis löscht ihre Website

Angela Davis | Bild: picture-alliance/dpa

Sonntag, 15.07.2018
15:05 bis 16:00 Uhr

Bayern 2

Angela Davis löscht ihre Website
Von Andreas Neumeister
Mit Tanja Kübler, Noe Noack, Christiane Roßbach, Heiko Ruprecht, Ralf Summer und Peter Veit
Komposition: Diska
Regie: Barbara Schäfer
BR 2004
Wiederholung am Montag, 20.05 Uhr

Hier hören

Man unterscheidet Leute, die man aus dem Fernsehen kennt, von Leuten, die man nicht aus dem Fernsehen kennt, von Leuten, die man gar nicht kennt. Man unterscheidet Orte, die man aus dem Fernsehen kennt, von Orten, die man nicht aus dem Fernsehen kennt, von Orten, die man gar nicht kennt. Und erst wenn schließlich auch die Werbeblöcke gestrichen werden, so eine zuverlässige Faustregel, ist die Sache da draußen wirklich ernst.

Neumeister verbindet in seinen Texten politisches Denken und Pop. Seine literarischen Arbeiten sind Charts, Abbildungen und Originalzitate aus Werbung, Fernsehen und Internet. Das Arrangement der Zitate, die Reihung und Dramaturgie des Nach-Gesprochenen, Nach-Gedachten und Nach-Gemachten tritt gegen die Medienwirklichkeit an. So bezieht sich der Titel des Stücks auf eine Zeitungsmeldung, wonach die Bürgerrechtlerin und Philosophin Angela Davis nach dem 11. September 2001 ihre Website vom Netz genommen hatte.

Andreas Neumeister, geb. 1959, Schriftsteller. Romane u.a. "Salz im Blut" (1990), "Ausdeutschen" (1994), "Angela Davis löscht ihre Website" (2002), "Könnte Köln sein" (2008). BR-Hörspiele u.a. "...und die Sirenen heulten lichterloh" (1992), "Prima Leben Und Sparen" (1998), "MYA. über die Zukunft des Kapitalismus war alles bekannt" (2010).