Bayern 2

radioDoku Die gefallenen Mädchen (3/3)

Sonntag, 24.06.2018
17:05 bis 17:30 Uhr

BAYERN 2

Die gefallenen Mädchen (3/3)
Zwangsadoptionen in Bayern?
Von Christiane Hawranek und Nadine Ahr

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Sie hießen Entbindungsheime, Mütterheime oder Magdalenenheime: Einrichtungen, in denen sich bis in die 1970er Jahre Schwangere verstecken konnten. Hausschwangere oder "gefallene Mädchen" nannte man die Frauen. Sie waren ledig oder minderjährig. Die Schwangerschaft galt damals als Schande. Mindestens bis zur Geburt lebten und arbeiteten die Frauen in den privaten oder kirchlichen Heimen. Viele gaben das Kind zur Adoption frei und kehrten nach Hause zurück - in der Hoffnung, alles würde wieder sein wie vorher. Aber für einige wurde es nie mehr wie vorher.

Aus Scham schweigen viele Frauen ihr Leben lang darüber. Deshalb ist die Geschichte der Mütterheime beinahe unsichtbar - obwohl allein in Bayern laut offiziellen Heimverzeichnissen 27 solcher Einrichtungen existierten. Es findet sich wenig darüber in alten Zeitungsberichten, in Archiven und Bibliotheken. In der radioDoku erzählen Frauen aus Bayern, wie sie sich in den Heimen zur Adoption gedrängt, sogar erpresst fühlten.

Die Recherche über die Heime und die Frauen, die dort lebten, haben die Autorinnen Nadine Ahr und Christiane Hawranek über ein Jahr hinweg Stück für Stück wie ein Puzzle zusammengesetzt.