Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung Lobbyismus in der Wissenschaft

Dienstag, 19.06.2018
18:05 bis 18:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Lobbyismus in der Wissenschaft
Wie die Industrie die Forschung kauft und steuert
Sabine Straßer im Gespräch mit Prof. Christian Kreiß

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Die Zigarettenindustrie hat es vorgemacht. Jahrzehntelang haben Tabakunternehmen wissenschaftliche Artikel publiziert, die den Zusammenhang zwischen Rauchen und bestimmten Krankheiten infrage stellten. Jeder weiß heute, dass Rauchen gesundheitsschädlich ist. Die Methode aber hat Schule gemacht - wie gerade der Abgasskandal wieder gezeigt hat. Mehr denn je beeinflussen Industrie und Wirtschaftsunternehmen gezielt Forschungsergebnisse. Sie suchen industrienahe Wissenschaftler und unterstützen diese durch eigene Forschungsinstitute, Labore und Lehrstühle. Der Volkswirtschaftler und Wissenschaftsforscher Prof. Christian Kreiß hat errechnet, dass in der heutigen deutschen Forschungslandschaft bereits zwei Drittel aller Aktivitäten auf die Industrieforschung entfallen. Die sogenannte Drittmittelforschung an deutschen Hochschulen hat sich seit der Jahrtausendwende mehr als verdoppelt. Ein gefährlicher Trend, warnt Kreiß im IQ-Gespräch. Denn wenn Forschung zunehmend gekauft wird, ist eine der Grundsäulen der modernen Wissensgesellschaft bedroht: der Glaube an wahr oder falsch.

Redaktion: Gerda Kuhn

Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.