Bayern 2

radioSpitzen Der satirische Monatsrückblick von Faltsch Wagoni

Das Duo "Faltsch Wagoni" bei radioSpitzen live vor Ort in Thierstein am 13.09.2017 | Bild: BR

Freitag, 01.06.2018
14:05 bis 15:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Kabarett und Comedy

"Zugespitzt" - der satirische Monatsrückblick von Faltsch Wagoni

"Alle machen, keiner tut was" - das neue Bühnenprogramm von Christian Springer

"Angespitzt" - Gedanken zur Woche von Helmut Schleich
Thema: "Blockabfertigung und Brüsseler Spitzen"

Playlist:
Musiktitel: "Politik und Liebe"
Interpreten: Faltsch Wagoni
unveröffentlicht

Musiktitel: "Raubt mich aus"
Interpreten: Faltsch Wagoni
unveröffentlicht

Musiktitel: "Senz' amore"
Interpreten: Faltsch Wagoni
unveröffentlicht

Musiktitel: "Space Oddity"
Interpret: David Bowie
CD: "Space oddity (40th anniversary)" (EMI)

Musiktitel: "Impazzivo di te"
Interpret: Adriano Celentano
CD: "Golden Hits" (Zyx-Records)

Wiederholung am Samstag, 20.05 Uhr
Diese Sendung ist auf bayern 2.de als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Silvana und Thomas Prosperi vermischen Rhythmus mit Klang, satirische Texte mit fetzigen Liedern und Sinn mit Unsinn - immer hart an der Grenze zum dadaistischen Nonsens, aber immer auch mit inhaltlichem Tiefgang. Ein Balanceakt, den das Duo "Faltsch Wagoni" seit den 1980er-Jahren perfektioniert hat.

1982, inmitten der Punk- und New-Wave-Ära, gründete das sing- und streitlustige Künstlerpaar Silvana und Thomas Prosperi das Musik-Duo "Faltsch Wagoni", und schon bald erweiterten sie ihr Spektrum um komisch-musikalische Wortbeat-Produktionen. Als Tournee-Künstler zählen "Faltsch Wagoni" zum fahrenden Volk, oder wie sie sagen: zu den falschen Nomaden. Aus dem Wort "falsch" mit t (wie man es im Süden spricht) und aus ihrem Zuhause Anfang der Achtziger (einem "Zirkus-Wagoni") entstand der Name des Duos.

In ihren Programmen interpretieren "Faltsch Wagoni" die Themen des Lebens und der Liebe auf ungewöhnliche Art und Weise. So haben sie ihr ureigenes Genre der satirischen Wort- und Klangkunst erschaffen. Als Rhythmus-Poeten meistern sie in unterhaltsamer Weise die sensible Gratwanderung zwischen Sinn und Unsinn - auch in ihrem neuen Bühnenprogramm "Auf in den Kampf, Amore!", mit dem sie ins Gefecht gegen den Mainstream ziehen.