Bayern 2

radioTexte - Das offene Buch Felicitas Hoppe: "Prawda" in Amerika (2/2)

Felicitas Hoppe | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 21.05.2018
11:00 bis 11:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Im Death Valley findet sie ein Opernhaus, in Jacksonville wirbelt sie ein Twister durch die Luft. Felicitas Hoppe unterwegs durch die USA, auf der Spur zweier Russen vor 80 Jahren.
Lesung mit Wiebke Puls
Zu Gast im Studio: Felicitas Hoppe
Moderation: Cornelia Zetzsche

Die Erzählerin sitzt als "Frau Eckermann" - Goethe lässt grüßen - auf der Rückbank des Ford Explorer, mit Handbibliothek im Tocquevilleerker, in Reminiszenz an Alexis de Tocqueville, den französischen Grafen, Abgeordneten und Begründer der Politikwissenschaft, der vor circa 150 Jahren in Amerika die Demokratie und das Strafsystem erforschte. Die Route geht in fünf Etappen vom Nordosten der USA und Kanada über den Mittleren Westen bis Las Vegas, durch den Grand Canyon zur mexikanischen Grenze und zurück nach New York. Unterwegs ergeben sich seltsame Begegnungen: mit der legendären Eishockey-Familie Gretzky, Jeanne d'Arc als Kellnerin und IT-Experten im Silicon Valley, die Märchen lesen! Sehr anrührend ist die einsame alternde Sängerin und ihr Opernhaus in der Wüste. Und der Twister in Jacksonville befreit die Erzählerin von ihren drei anstrengenden Reisebegleitern und wirbelt sie ins Reich der Phantasie. Die zweite Lesung der Schauspielerin Wiebke Puls führt ins Death Valley und nach Jacksonville. Im Gespräch: Felicitas Hoppe.

Moderation und Redaktion: Cornelia Zetzsche.

Nach der Sendung als kostenloser Podcast verfügbar