Bayern 2

Musik für Bayern Klassik, Pop und Jazz - Selbst gemacht!

The Armed Man | Bild: The Armed Man

Sonntag, 29.04.2018
19:30 bis 20:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen
Altbayern/Schwaben
"The Armed Man: A Mass for Peace"
Religion und Krieg, Kirche und Militär im Spiegel einer kulturübergreifenden Messe für den Frieden
Komponiert von Karl Jenkins, in der Version für Soli, Chor und Blasorchester
Vorgestellt von Stephan Ametsbichler

Franken
Der Tonabnehmer
"Junge Küken vs. alte Hasen" - Chorleiter in Franken
Mit Tobias Föhrenbach

Altbayern/Schwaben
Unter dem Eindruck des Kosovo-Krieges und seiner Konflikte zwischen Muslimen und orthodoxen Christen komponierte der in Wales geborene Keyboarder, Oboist und Komponist Karl Jenkins 1999 eine "Messe für den Frieden".
Musikalisch basiert sie auf dem altfranzösischen Kriegslied "L'Homme armée" ("The Armed Man"), das seit dem 15. Jahrhundert zum Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Messvertonungen wurde.
Jenkins verknüpft diese musikalische Vorlage mit liturgischen und literarischen Texten, die aus der Sphäre unterschiedlicher Weltreligionen stammen und so die kriegerische Vergangenheit Europas widerspiegeln.

"Militärmusik verbindet sich mit traditioneller Kirchenmusik, aber auch mit Pop und Jazz. Ganz selbstverständlich treffen hier Marsch-Rhythmen, Fanfarenklänge und der Zapfenstreich auf den Gebetsruf des Muezzin, auf das Kyrie der christlichen Messe oder den jüdischen Psalm.
Der Komponist nimmt den jahrhundertealten Zusammenhang von Religion und Krieg, Kirche und Militär verschiedener Kulturen ins Blick- und Hörfeld. Denn von den mittelalterlichen Kreuzzügen über den 30-jährigen Krieg bis hin zu einemvon extremistischen Gruppen erklärten 'Heiligen Krieg' wurde Religion immer wieder missbraucht, um Gewalt zu legitimieren.
'The Armed Man' thematisiert dieses vielschichtige Verhältnis von Religiösität und Krieg, die tiefe menschliche Sehnsucht nach Frieden und die Vision von einer friedlichen und lebenswerten Zukunft mit dem Bemühen um Frieden zwischen den einzelnen Menschen, aber auch zwischen Völkern, Religionen und Rassen."

Im Konzert vom 7. April 2018 in St. Joseph in München haben der Jugendchor des Bayerischen Sängerbundes, der Frauenchor Crescendo Hartkirchen, der Chor der Polizei München und das Polizeiorchester Bayern dieses aufrüttelnde Mahnmal gegen den Krieg in einer eindrucksvollen Gemeinschaftsproduktion in Szene gesetzt.

Stephan Ametsbichler hat die Aufführung begleitet und einige der insgesamt 14 Sätze dieser Friedensmesse für seine Betrachtungen herausgegriffen.


Franken
Sie sind noch Teenager, haben aber schon zahlreiche Kinder um sich. Die beiden Chorleiterinnen Miriam Reichenbach und Elisa Schwendtner aus Oberferrieden / Burgthann. Und er gehört schon zu den "alten Hasen" des Chorleiter-Business: Regionalkantor Rainer Aberle aus Schweinfurt. Was sind die Unterschiede? Wird Mangel an Erfahrung zum Manko, oder eröffnet sich ein neuer Zugang zur Chormusik und den Chormusikbegeisterten Sängerinnen und Sängern? Und welche Vor- oder Nachteile bringen Alter und die Erfahrung mit sich, wenn man vor einem Chor steht? Ein Ausflug in die Chormusik und deren Macher im Tonabnehmer.