Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Theaterfrauen: Die Neuberin und Sophie von La Roche

Friederike Caroline Neuber, genannt "Die Neuberin" | Bild: picture-alliance/dpa

Dienstag, 13.03.2018
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Die Neuberin
Barocke Theaterlegende

Sophie von La Roche
Bestsellerautorin des Rokoko

Das Kalenderblatt
13.3.1988
Meerestunnel verbindet Japans Inseln
Von Isabella Arcucci

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Die Neuberin - Barocke Theaterlegende
Autorin: Renate Währisch / Regie: Frank Halbach
„Eine Frau, voll männlichen Geistes“, diese Inschrift auf ihrem Grabstein stammt vom berühmten Schriftsteller Gotthold Ephraim Lessing und war als Kompliment gemeint. Weiblicher Geist galt vor 300 Jahren nichts. Umso ungewöhnlicher, dass die Komödiantin Friederike Caroline Neuber sich als Theaterreformerin in ganz Deutschland Geltung verschaffte. Bis dahin dominierten Obszönitäten und die üppige Verwendung von Ochsenblut die Bühne. Man(n) amüsierte sich schenkelklopfend über die derben Blödheiten der unvermeidlichen Figur des „Hanswursten“. Die Neuberin - so nannten ihre Zeitgenossen sie - verwandelte das Theater in einen Ort der Kultur, sie brachte ihre Bildung und eigene Dichtkunst ein, übersetzte französische und italienische Stücke und reklamierte Niveau. Erst seit ihrer Zeit als Prinzipalin vor 300 Jahren gehen anständige Bürgerinnen hierzulande überhaupt ins Theater. Mit ihrem feinsinnigen Temperament, ihrer Entschlossenheit, ihrer moralischen Hinterfragung und nicht zuletzt ihrer schauspielerischen Talente führte sie die Theaterwelt des Barocks in die Neuzeit.

Sophie von La Roche - Bestsellerautorin des Rokoko
Autorin. Isabella Arcucci / Regie: Dorit Kreissl
Sie inspirierte Goethe und Wieland verdankte ihr nach eigener Aussage, seine Existenz als Dichter: Sophie von La Roche. Doch sie war vielmehr als die Muse großer Männer, die einen geistreichen Salon führte. Die Tochter eines angesehenen Arztes aus Kaufbeuren wurde zur ersten Bestsellerautorin Deutschlands! Sie unternahm Reisen, stieg bis auf einen Gletscher des Mont Blanc und gab als erste Frau ein international erfolgreiches Frauenmagazin heraus, das sogar Katharina die Große las. Sophie von La Roche wollte mit ihren Schriften und Romanen Frauen das vermitteln, was sie dank ihres aufgeschlossenen Vaters als Kind selbst mit auf den Weg bekommen hatte: Bildung und Selbstwertgefühl. Und dennoch war auch sie ein weiblicher Freigeist, gefangen im Korsett des 18. Jahrhunderts…

Moderation: Kristiane Thiele
Redaktion: Petra Herrmann

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.