Bayern 2

radioDoku Was ist schon echt? (3/3)

Anne Frank (um 1940) | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images

Sonntag, 18.02.2018
17:05 bis 17:30 Uhr

BAYERN 2

Was ist schon echt? (3/3)
Das Tagebuch der Anne Frank
Von Renate Maurer
(Deutschlandradio 2016)

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Mitte der 1950er Jahre begann der Siegeszug des Tagebuchs der Anne Frank. Der sensationelle Erfolg - zunächst im Theater - sorgte zwar dafür, dass sich die Deutschen massenhaft auch mit dem Buch beschäftigten. Doch von Vergangenheitsbewältigung konnte keine Rede sein.

Die erste deutsche Übersetzung des Buches war deutlich entschärft - so fehlen zum Beispiel viele der deutschenfeindlichen Äußerungen der jungen Jüdin Anne Frank. Und auch sonst hat das Tagebuch, das heute vielen als authentisches Dokument eines jüdischen Lebens im Schatten der Nazi-Verfolgung gilt, eine überaus komplizierte Geschichte.

Schon Anne Frank selbst hatte zwei verschiedene Versionen des Tagebuchs angefertigt. Und spätere Bearbeitungen und Übersetzungen haben ihre Texte teilweise weiter verzerrt. So wurde in der Nachkriegszeit aus dem durchaus frechen und bitteren Tagebuch eines jungen Mädchens ein gefühliger Weltbestseller.