Bayern 2

Eins zu Eins. Der Talk Gast: Marcel Fratzscher, Ökonom

Dienstag, 16.01.2018
22:05 bis 23:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Ursula Heller im Gespräch mit Marcel Fratzscher, Ökonom
Wiederholung von 16.05 Uhr
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Er ist einer der Top-Ökonomen Deutschlands: Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). In seinem jüngsten Buch "Verteilungskampf" erklärt er, warum Deutschland immer ungleicher wird.

Einflussreicher Ökonom
Die einen sehen in ihm den "neuen Star am Ökonomen-Himmel" (SZ), die anderen einen "Claqueur der SPD" (FAZ). Fest steht: Marcel Fratzscher ist erstaunlich schnell zu einem der Star-Ökonomen in Deutschland aufgestiegen. In der jährlichen FAZ-Rangliste über "Deutschlands einflussreichste Ökonomen" rangiert er in den letzten Jahren immer unter den ersten fünf. Er ist DIW-Präsident und hat Sigmar Gabriel im Wirtschaftsministerium beraten. Doch auch vor seiner DIW-Zeit fällt Fratzscher auf. Er studiert in Kiel, Oxford, Harvard und Florenz und ist dann mehr als ein Jahrzehnt lang im Dienst der Europäischen Zentralbank unterwegs, vor allem außerhalb Europas. Und egal ob auf Twitter, in der Presse oder im Fernsehen: Marcel Fratzscher ist überall präsent. In seinem Buch "Verteilungskampf" stellt er die soziale Gerechtigkeit in den Mittelpunkt und fest: "Das Erhard’sche Ziel 'Wohlstand für alle' ist heute nur mehr eine Illusion. Deutschlands soziale Marktwirtschaft existiert nicht mehr."

Tischtennis statt Tennis
Das Thema soziale Gerechtigkeit, so erzählt Marcel Fratzscher in "Eins zu Eins. Der Talk" bei Moderatorin Ursula Heller, hat ihn schon als Bub umgetrieben. Während seine beiden älteren Brüder Tennis spielten, entschied er sich bewusst für Tischtennis. Tennis sei ihm viel zu elitär gewesen.

Eins zu Eins. Der Talk

Erfahrungen und Einsichten, einschneidende Erlebnisse und große Erfolge: Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben.