Bayern 2

Eins zu Eins. Der Talk Gast: Edgar Reitz, Filmregisseur

Sonntag, 05.11.2017
16:05 bis 17:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Achim Bogdahn im Gespräch mit Edgar Reitz, Filmregisseur
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Eine seiner wichtigsten Erfahrungen sei, dass die Zeit unerbittlich verstreiche. "Und nur die Kunst vermag es, dem Augenblick Dauer zu verleihen." Sein Lebensthema "Heimat" hat Edgar Reitz auf 56 Filmstunden verdichtet. Anlässlich seines 85. Geburtstags am 1. November wiederholen wir ein Gespräch mit Edgar Reitz aus dem Jahr 2013.

Filmemacher aus dem Hunsrück
Edgar Reitz wächst im Hunsrück auf, in der kargen, schwach besiedelten Region zwischen Mosel, Rhein und der Grenze zu Frankreich. Wo die Menschen über Jahrhunderte nur mit äußerst harter Arbeit überleben konnten. Eine unbeschwerte Kindheit ist dort bis ins 20. Jahrhundert kaum möglich, jede Hand wird gebraucht. Diesem Leben, diesen Menschen, ihrer Verbundenheit, aber auch Herzlichkeit setzt er mit seinem Heimatepos ein Denkmal. Und entgegen aller Erwartungen bringen diese sehr persönlichen Geschichten aus der deutschen Provinz weltweit etwas in den Menschen zum Schwingen. Eine Japanerin erkennt in einer Nebenfigur sogar das Porträt ihrer Großmutter. Edgar Reitz ist Uhrmachersohn und "flüchtet" mit 18 aus der Enge des Hunsrück. Zeitlebens versteht sein Vater nicht, warum er das Dorf verlassen hat und was das sein soll: Filmemacher. Edgar Reitz schaut sich das Handwerk von seinen französischen Idolen ab und bekommt 1967 auf dem Festival in Venedig den Preis fürs beste Erstlingswerk - für seinen Spielfilm "Mahlzeiten". Danach folgen zehn schwierige Jahre, in denen ihm nichts so recht geling. "In einer Art Notwehr" schreibt er dann die Geschichte seiner Familie im Hunsrück. Die erste Staffel von "Heimat" entpuppt sich 1984 als "Straßenfeger".

Andere Heimat
2013 kam seine "Andere Heimat" ins Kino. Sie erzählt die Geschichte der Hunsrück-Auswanderer um 1840 - in schwarz-weiß, über vier Stunden am Stück. Über seine filmische Kompromisslosigkeit sprach Edgar Reitz im selben Jahr in "Eins zu Eins. Der Talk" mit Achim Bogdahn.

Eins zu Eins. Der Talk

Erfahrungen und Einsichten, einschneidende Erlebnisse und große Erfolge: Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben.