Bayern 2

Bayern - Land und Leute Konstantin Wecker für Frauen

Konstantin Wecker und Fany Kammerlander singen im Duett | Bild: BR / Josef Rosner

Sonntag, 28.05.2017
13:05 bis 13:30 Uhr

BAYERN 2

"Genug ist nicht genug" (2)
Zum 70. Geburtstag von Konstantin Wecker
Zweiter Teil: Konstantin Wecker für Frauen
Von Heidi Wolf
Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Konstantin Wecker ist 48 Jahre alt, als sich zum zweiten Mal die Gefängnistore in Stadelheim hinter ihm schließen. Bei einer Razzia wird eine große Menge Kokain bei ihm gefunden. Er arbeitet wie kaum ein anderer, schreibt Musicals und Bücher, gibt Konzerte in ganz Deutschland - all das schafft er nur mit der Droge. Jahrelang wechseln Exzesse und Entzug einander ab. Wecker weiß, dass sein geschundener Körper nicht mehr lange mitmacht. Die zwei Wochen Untersuchungshaft in Stadelheim sind seine Rettung. Er kommt auf Kaution frei, findet mit Hilfe seiner Freundin Annik, in die er sich wenige Tage vor seiner Verhaftung verliebt hat, und mit Unterstützung von Familie und Freunden zurück ins Leben.

Frauen spielen immer wieder eine große Rolle: Die selbstbewusste Mutter, die unter der Erfolglosigkeit ihres Mannes - eines Opernsängers und Kunstmalers - leidet und viele Wünsche auf den Sohn projiziert. Er tritt mit Joan Baez auf, die ihn einen "wunderbaren Entertainer und Menschen nennt, der zu seinen Überzeugungen steht". Die argentinische Sängerin Mercedes Susa gehört zu seinen Freunden. Sie umarmte ihn "wie Mutter Erde", wenn es ihm nicht gut ging erzählt Wecker, der mit Mitte 50 in eine tiefe Depression fällt. Sein Haus in der Toscana wird zum Rückzugs- und Kraftort.

Die Auftritte - solo, zusammen mit dem Pianisten und Keyboarder Jo Barnikel oder zu Dritt mit der Cellistin Fany Kammerlander sind nach wie vor ein Erlebnis: Wecker pur, uferlos, ein Energiepaket. Ein Mensch, der auch zu seinem Scheitern steht. Und der seinen Mund aufmacht, wenn es gegen Geflüchtete und gegen politische Missstände geht: In der Flüchtlingskrise, in der er mit Hasskommentaren überschüttet wurde, zitierte er immer einen Satz der Friedensaktivistin Petra Kelly: "Denkt mit dem Herzen." Poesie und Widerstand sind die Triebfedern seines Lebens.

Heidi Wolf und Michael Zametzer gratulieren Konstantin Wecker mit einem Zweiteiler in der Sendereihe "Land und Leute" zum 70. Geburtstag.