Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung Riechen

Dienstag, 23.05.2017
18:05 bis 18:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Riechen
Unser ältester Sinn
Autorin und Gesprächsleitung: Gerda Kuhn
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Der Riechsinn ist der älteste Sinn in der Geschichte der Evolution. Schon in der Dunkelheit des Urmeeres half er Lebewesen, Nahrung zu finden und die Fortpflanzung zu sichern. Beim Menschen war dieser Sinn lange Zeit unterbewertet - Hören und Sehen galten als wichtiger. Doch seitdem bekannt ist, dass Riechzellen nicht nur in der Nase, sondern praktisch in jedem Organ vorkommen, arbeitet die Wissenschaft mit Hochdruck an der Frage, warum das so ist und welchen evolutionären Vorteil der Mensch aus dieser Tatsache gezogen hat. In der Forschung hat man inzwischen erkannt, dass bestimmte Düfte unter anderem das Wachstum von Krebszellen verlangsamen können. Auch an der Entstehung des menschlichen Lebens sind Riechrezeptoren unmittelbar beteiligt: Wie man seit längerem weiß, können Spermien "riechen" - sie finden ihren Weg zur Eizelle, indem sie einem Maiglöckchen-ähnlichen Duft folgen.

Redaktion: Petra Herrmann

Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.