Bayern 2


23

Veranstaltung von Bayern 2 und Tollwood Bayerns große Transformation

Was können wir aus der Corona-Krise für die Zukunft lernen? Darüber diskutierten im Livestream Hubert Aiwanger, Prof. Dr. Harald Lesch, Prof. Dr. Claudia Kemfert, und Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm.

Stand: 28.11.2020

Was können wir aus der Corona-Krise für die Zukunft lernen? Welche politischen Weichenstellungen sind notwendig und wie steht Bayern in 25 Jahren da? Darüber diskutieren der stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger, Prof. Dr. Harald Lesch, Prof. Dr. Claudia Kemfert und Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm. Barbara Mundel musste leider kurzfristig absagen. Moderiert wird die Runde von Sybille Giel und Jutta Prediger.

Bayerns große Transformation – wie könnte sie aussehen? Anhand der vier Säulen der Nachhaltigkeit (und gleichzeitig der "Großen Transformation") finden vier Notizbuch-Gespräche mit vier Expert*innen aus Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft/Soziales statt, die die Zukunft Bayerns skizzieren – und zwar in Form einer Utopie: Was, wenn wir jetzt die Weichen stellen und die Große Transformation gelingt?

Und als Dystopie: Was wäre, wenn alles weitergeht wie bisher? Beispiel "Dystopie Wirtschaft": In was für einem Bayern leben wir in 2050, wenn wir in Sachen Energiewirtschaft, Mobilität, Landwirtschaft weitermachen wie bisher?

Vier Fachrichtungen, vier Szenarien

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie schnell sich alles ändern, wie flexibel Bayern reagieren kann, wenn es notwendig ist. Jede*r Expert*in skizziert aus Sicht seiner/ihrer Profession, wie unsere Zukunft aussehen wird – je nach dem welchen Weg wir nun einschlagen.

Diese Utopien und Dystopien werden in einer wöchentlichen Reihe im Bayern 2 Notizbuch von den Expert*innen im Gespräch mit einer BR-Moderatorin besprochen.

Als Finale treffen die vier Expert*innen am 9.12. um 18 Uhr im Studio 2 im BR Funkhaus auf Hubert Aiwanger (Freie Wähler), den stellvertretenden Ministerpräsidenten in Bayern. Die vier werden ihr Vorstellungen für eine gute Zukunft und ihre Ideen für eine Transformation vorstellen und mit Hubert Aiwanger diskutieren.

Diese Veranstaltung wird hier auf bayern2.de live übertragen und im Notizbuch am 18.12. ausgestrahlt.

Wie gelingt eine sozial-ökologische Transformation?

Klimawandel, Umweltzerstörung und Artensterben: Die Welt ist im Krisenmodus. Es braucht zukunftsweisende Visionen und mutige Menschen. Bayern als Sonnen-, Wind- und Wasserland mit robuster Wirtschaft kann hier Vorreiter werden. Wo stehen wir in 30 Jahren, wenn die sozial-ökologische Transformation gelingt? Wo, bei einem "weiter wie bisher"?
Anhand der Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur – skizzieren führende Expert*innen Bayerns Zukunft. In der Debatte mit Bayerns stellv. Ministerpräsidenten Hubert Aiwanger zeigt sich, was auf politischen Rückhalt stößt.

Vier Zukunftsszenarium für Bayern in 30 Jahren

Vorab und als Grundlage für die Podiumsdiskussion erstellen vier führende Expert*innen aus dem Bereichen Ökologie, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur je ein Zukunftsszenarium für Bayern in 30 Jahren – mit und ohne sozial-ökologische Transformation – und definieren für ihren Bereich die wichtigsten Stellschrauben, an denen wir jetzt drehen müssen.

Ökologie

Astrophysiker, Naturphilosoph und Wissenschaftsjournalist; Professor für Physik an der LMU München

Ausstrahlungstermin: Montag, 14.12., ab 10.05 Uhr im Notizbuch auf Bayern 2

Wirtschaft

Energie-Ökonomin; Abteilungsleiterin Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung

Ausstrahlungstermin: Dienstag, 15.12., ab 10.05 Uhr im Notizbuch auf Bayern 2

Gesellschaft

Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern; Vorsitzender des Rates der EKD

Ausstrahlungstermin: Mittwoch, 16.12., ab 10.05 Uhr im Notizbuch auf Bayern 2

Kultur

Theaterintendantin, Regisseurin und Dramaturgin; Intendantin der Münchner Kammerspiele

Ausstrahlungstermin: Donnerstag, 17.12., ab 10.05 Uhr im Notizbuch auf Bayern 2

Zum Abschluss eine gemeinsame Diskussion mit Hubert Aiwanger

Sybille Giel und Jutta Prediger

Der Weg in die Zukunft: Wie kann Bayern die Transformation einleiten, welche politischen Weichenstellungen erfordern die Visionen der Expert*innen? Was ist notwendig, was findet politische Unterstützung und wie steht Bayern in 25 Jahren da?

Es diskutieren: stellv. Ministerpräsident Hubert Aiwanger, Prof. Dr. Harald Lesch, Prof. Dr. Claudia Kemfert und Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm. Barbara Mundel musste leider kurzfristig absagen.

Moderation: Sybille Giel und Jutta Prediger, Bayerischer Rundfunk, Bayern 2

Ausstrahlungstermin: Freitag, 18.12., ab 10:05 Uhr im Notizbuch auf Bayern 2


23