Bayern 2


139

radioWelt Kerstin Grundmann

Von Anfang an war sie die Frau für die Frühschiene.

Stand: 29.06.2015

Kerstin Grundmann | Bild: BR/Denis Pernath

„Back to the roots“ … genau so fühlt es sich an, seit dem Frühjahr 2014 wieder hinter dem Radio-Mikrofon zu stehen. Und mehr als zwei Jahrzehnte nach meiner Hörfunk-Premiere den Tag zu beginnen – mit Politikern und Wissenschaftlern, Fachfrauen und -männern. Sich für jeden einzelnen Zeit nehmen zu können, das macht die radioWelt für mich allmorgendlich so unvorhersehbar und spannend.

Angefangen habe ich meine Profession als Journalistin Anfang der 90er beim Nachrichtenradio des mdr. Schon damals war ich die Frau für die Frühschiene und als Reporterin vor allem im Osten der Republik, Europas und Asiens unterwegs. Dann folgte Ende der 90er der Wechsel vor die Kamera und zu den Fernsehnachrichten – als Moderatorin und Redakteurin, Reporterin und Planerin.

Faszinierend an der radioWelt ist für mich nicht der pure Draufblick, sondern der tiefe Einblick in komplizierte Hintergründe und Zusammenhänge. Den für die Hörer nachvollziehbar und erlebbar zu machen, das macht die Sendung so einzigartig in der großen, weiten Radiolandschaft.


139