Bayern 2


5

Mehr Unfälle an Seen und Flüssen Was erleben Sie beim Baden?

In Bayern steigt die Zahl der Ertrunkenen. Das Tagesgespräch hat gefragt: Sind Sie beim Schwimmen schon mal in eine gefährliche Situation geraten? Oder konnten Sie anderen in einer Notlage helfen?

Stand: 05.08.2022

Keine gute Nachricht: In Bayern sind in diesem Jahr bislang deutlich mehr Menschen ertrunken als im Vorjahreszeitraum. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) berichtet, dass bis Juli 42 Menschen im Freistaat beim Baden ums Leben gekommen. In den ersten sieben Monaten des Jahres 2021 waren es 29.

Viele Ertrunkene in Bayern

Wie die DLRG bei der Vorstellung der Zwischenbilanz 2022 erklärte, liegt Bayern bei der Zahl der Ertrunkenen auch deutlich vor den anderen Bundesländern. Die meisten Opfer sind männlich. Nur 8 der 42 in Bayern ertrunkenen Menschen waren weiblich. Fast die Hälfte der Ertrunkenen kam in einem See ums Leben (20 Fälle), in den Flüssen im Freistaat starben 16 Menschen.

Die DLRG-Präsidentin Ute Vogt appellierte wegen dieser Zahlen an die Schwimmer, in keine unbeaufsichtigten Seen und keinesfalls in Flüsse zu gehen. "Wenn dort etwas passiert, ist die Aussicht auf lebensrettende Hilfe oft gleich null", betonte sie.

Welche kritische Situation haben Sie beim Baden erlebt?

Das Tagesgespräch wollte von den Anruferinnen und Anrufern wissen: Sind Sie beim Schwimmen schon mal in eine gefährliche Situation geraten? Oder konnten Sie anderen in einer Notlage am See oder an einem Fluss helfen?

Zu Gast bei Moderatorin Stephanie Heinzeller war Michael Förster, der Sprecher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Bayern.

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.


5