Bayern 2


7

Maaßen in Erklärungsnot Ist der Verfassungsschutzpräsident noch zu halten?

Viel Kritik an Hans-Georg Maaßen, dem Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Er hatte bisher keine Belege geliefert, wieso er an der Echtheit eines Videos zweifelt, das Jagd auf Ausländer in Chemnitz zeigt. Immer mehr fordern seinen Rücktritt.

Stand: 10.09.2018

Wirbel um Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen: Er hatte in einem "Bild"-Interview davon gesprochen, dass seinem Amt keine belastbaren Informationen für Hetzjagden auf Ausländer in Chemnitz vorlägen. Auch die Echtheit eines im Internet kursierenden Videos zog er in Zweifel. Maaßen widerspricht mit seiner Darstellung Äußerungen von Bundeskanzlerin Merkel.

Heute muss er Horst Seehofer erklären, wie es zu seinen umstrittenen Chemnitz-Äußerungen gekommen ist. Unterdessen gibt es viel Kritik aus der Politik und auch Rücktrittsforderungen.

Was halten Sie von dieser Debatte? Das wollte das Bayern 2 und in ARD-alpha wissen! Zu Gast bei Moderatorin Stephanie Heinzeller war Achim Wendler, Leiter des BR-Hauptstadtstudios.

Die Nummer ins Studio: 0800 / 94 95 95 5

Unter dieser gebührenfreien Telefonnummer sind wir werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar. Rufen Sie an!
Diskutieren Sie mit unserem kompetenten Studiogast über ein aktuelles Thema. Politik, Wirtschaft, Kultur, Religion und Sport - im Tagesgespräch debattieren wir über alle gesellschaftlich wichtigen Fragen. 

Was meinen Sie?


7